cesar history

August, 1996
cesar ist online: Eine kleine Sensation in der bis dato noch überschaubaren Internetgemeinde. Denn cesar ist die erste deutsche Meta-Suchmaschine, die ihren Nutzern Angebote aus verschiedenen Quellen gebündelt anbietet. Der Grundgedanke dahinter: Das Internet funktioniert nicht wie der Mensch denkt. Statt themenbezogene Informationen zu bieten, gibt es unzählige einzelne Quellen. Wer einen Überblick darüber haben will, muss lange recherchieren. Dies bleibt dem Nutzer von cesar.de ab jetzt erspart. Mit einer einzigen Suchanfrage werden alle Online-Jobangebote abgedeckt. Schon von Anfang an ergänzen wertvolle Informationen, beispielsweise zu Existenzgründungen, oder Bewerbungstipps das Angebot von cesar.de. Die Presse überschlägt sich mit Lob: Pressespiegel zum Launch.
cesar steht übrigens für central employment search and Retrieval und schreibt sich anfangs auch noch C.E.S.A.R. Die Post, die bei uns in der Firmenzentrale für Julius Cesar ankommt, bearbeiten wir aber dennoch, keine Sorge.
Neben cesar erblickt 1996 auch das Klonschaf Dolly das Licht der Welt. Und eine weitere Premiere beeindruckt die IT-Branche: cesars Kollege "Deep Blue" besiegt den Schachweltmeister Kasparow. Dazu dudelt "Killing me softly" von den Fugees im Radio und die Hainbuche ist Baum des Jahres.
Juni, 1997
Attacke auf cesar: Das Handelsblatt verklagt cesar wegen der Integration der Jobangebote in seine Suchergebnisse. Begründung: Der direkte Zugriff auf die Stellenanzeigen bedeutet einen Umsatzverlust. Die Nutzer umgehen dabei nämlich den üblichen Klickweg auf der Seite und somit entgeht ihnen auch die dort platzierte Werbung. cesar sah das anders – das Gericht aber nicht. Kosten für cesar: 10.000,- DM. Das können wir heute ganz selbstbewusst sehen: Denn inzwischen ist das Handelsblatt offizieller Zulieferer für unsere Suchergebnisse.
August 1997
Cesar lebe hoch: cesar feiert 1. Geburtstag! Nach einem Jahr kann bereits erfolgreich Bilanz gezogen werden: Im Wochenrhythmus kommen neue Jobbörsen und Zeitungen als Quellen hinzu. Der deutsche Platzhirsch jobs&adverts – der später von monster übernommen wird – ist genauso dabei wie die Spezialisten jobware und DV-Job. Auch das renommierte Handelsblatt wird als eine der durchsuchten Quellen mit aufgenommen. Das Linkverzeichnis wird kontinuierlich weiter ausgebaut. Viele Firmen und Jobbörsen melden sich inzwischen selbständig, um in die Suchergebnisse bei cesar einbezogen zu werden.
November 1997
cesar & Brigitte ... Wir launchen für die Zeitschrift Brigitte die erste Jobsuchmaschine nur für Frauen. Die Basisdaten kommen auf Wunsch des Verlags speziell von der Bundesagentur für Arbeit. Unsere ausgetüftelte Suchlogik bringt die Mitarbeiter der Bundesagentur jedoch ganz schön ins Schwitzen. Hat eine Nutzerin bei cesar einen Job gefunden und möchte beim Arbeitsamt mehr darüber wissen und sich bewerben, so haben die Mitarbeiter es schwer, den gleichen Job in ihrem System zu finden. Die BA nutzt ein sehr kompliziertes internes System mit Berufskennziffern – wir sind froh, dass wir keine Behörde sind und weiterhin die Bedürfnisse unserer Nutzer in den Mittelpunkt stellen können.
Ein anderes spektakuläres Urteil bestimmt 1997 jedoch die Titelseiten: Der Baulöwe Jürgen Schneider wird wegen Betrugs verurteilt. Wohl nicht nur deswegen hält Bundespräsident Roman Herzog seine sagenumwobene Ruck-Rede. Nicht nur einen Ruck sondern eine Riesenwelle verursacht die Veröffentlichung des ersten Harry-Potter-Bandes, der sofort die internationalen Bestsellerlisten erklimmt. Wer das Radio anstellt, hört mit Sicherheit "Candle in the wind" und Lady Di wird nach ihrem tödlichen Unfall zur Ikone der Fans europäischer Königshäuser. Wir trinken unsere erste Bionade und programmieren weiter.
Mai 1999
Schneller, größer, besser, weiter, cesar – die New Economy boomt und wir machen mit. Wir ziehen mit unseren Servern in das als besonders leistungsfähig geltende Rechenzentrum des Verlags Gruner + Jahr in Hamburg um. Und es bahnen sich nahezu wöchentlich neue Kooperationen mit verschiedenen New Economy Firmen als Zulieferer von Job-Inhalten an.
Noch ein Umzug verursacht 1999 einen Riesenwirbel: Der deutsche Bundestag zieht von Bonn in den Reichstag in Berlin. Wer 1999 noch kein Startup gegründet hat, hofft stattdessen bei "Wer wird Millionär" Kandidat zu werden, das zum ersten Mal in Deutschland ausgestrahlt wird. Eine totale Sonnenfinsternis über Europa lässt uns kurzzeitig alle im Dunkeln stehen. Und zu viel "Munkeln" in ebendiesem sorgt dafür, dass sich US-Präsident Clinton in einem Amtsenthebungsverfahren wegen seiner Affäre mit Monica Lewinsky verteidigen muss. Der Fischotter ist Tier des Jahres.
Juli 2002
Der cesar-Relaunch: die 90er Jahre sind vorbei und cesar wird auch optisch fit gemacht für das neue Jahrtausend. cesar bekommt zum ersten Mal ein Logo, den Lorbeerkranz. Das neue Design und die verbesserte Suchfunktion erhöhen vor allem den Komfort für die Nutzer. Das Erscheinungsbild ist nun klarer und moderner. Dies spiegelt sich auch in den kontinuierlich steigenden Benutzerzahlen. Im Jahr 2002 sind es bereits rund 50.000 Besucher pro Monat.
August 2002
cesar de luxe: Eine wichtige Kooperation profiliert cesar als Jobsuchmaschine vor allem für Fach- und Führungskräfte. Es handelt sich um einen Pool hochwertiger Stellenanzeigen, mit dem vor allem hochqualifizierte Jobsuchende angesprochen werden sollen. Teil dieses Pools ist auch die Wochenzeitung DIE ZEIT.
In Europa wird die Währung ge-relauncht und seit Januar zahlen wir auch in Deutschland mit dem Euro. KirchMedia reicht den Insolvenzantrag ein und macht eine der spektakulärsten Medienpleiten der deutschen Wirtschaftsgeschichte perfekt. Das neu errichtete Gefangenenlager Guantanamo könnte man auch als Pleite der Rechtsstaatlichkeit verstehen. Ganz andere Sorgen hat 2002 dagegen der Milliardär Steve Fossett, der erstmals mit einem Ballon die Welt umrundet.
Dezember 2005
Cesar auf's Treppchen: cesar wird erstmals zur Website des Jahres in der Kategorie Karriere gewählt. Vor allem für Inhalt, Design und Navigation gibt es Höchstwertungen. Eine der wichtigsten Auszeichnungen die Nutzer im Internet vergeben können bestätigt: Bei cesar steht das qualifizierte Suchergebnis im Mittelpunkt.
Auch Angela Merkel bekommt 2005 eine besondere Auszeichnung: Sie wird die erste weibliche Kanzlerin der Bundesrepublik. Die Bildzeitung titelt bereits im April 2005: Wir sind Papst. Hurrikan Katrina verwüstet New Orleans und "Durch den Monsun" heißt passenderweise die erste Single von Tokio Hotel, der deutschen Boyband, die eine Fanhysterie auslöst, wie man sie seit den Beatles kaum mehr erlebt hat. Vollkommen ruhig absolviert dagegen der A380 seinen Jungfernflug. Vogel des Jahres ist trotzdem der Uhu.
Januar 2006
Ecesar revisited: in alter Bekannter von cesar ist zurück: cesar hat nun offiziell Zugriff auf den Stellenpool der Handelsblatt-Gruppe, hier werden die Anzeigen von Handelsblatt, Wirtschaftswoche, Absatzwirtschaft oder DIE ZEIT veröffentlicht.
Februar 2006
cesar durchbricht die Schallmauer: erstmals überschreiten wir die 1 Mio.-Grenze an Seitenaufrufen.
August 2006
cesar feiert: Die älteste deutsche Meta-Jobsuchmaschine wird 10 Jahre alt.
Anna und Lukas sind die beliebtesten Vornamen 2006, aber wir bleiben auch nach zehn Jahren lieber bei cesar. Pluto behält zwar seinen Namen, verliert aber seinen Planetenstatus. Und die deutsche Fußball-Nationalmannschaft verliert das Finale der WM in Deutschland. Verarbeiten können Millionen deutsche Fußballfans ihr Trauma auf der Wii-Konsole, die 2006 erscheint. Traumaverarbeitung dürfte Natascha Kampusch deutlich schwerer fallen: Sie kann 2006 nach 8 Jahren ihrem Kidnapper entkommen und gibt kurz darauf eines der weltweit wohl mit am meisten ausgestrahlten TV-Interviews des Jahrzehnts.
Dezember 2007
Mach’s noch einmal, cesar: Erneut wird cesar zur besten Seite in der Kategorie Karriere gewählt. Wir freuen uns – und machen weiter. Die Branchenexperten bei cesar entwickeln das Kernstück unserer Suchagenten: Einen Synonym-Katalog, der die verschiedenen Begriffe für eine Suchanfrage beinhaltet. Denn Unternehmen nutzen für die gleiche Jobposition oft unterschiedliche Bezeichnungen. Bei einer rein softwarebasierten Suchmaschine entgehen einem Nutzer, der beispielsweise nach „Leiter Vertrieb“ sucht, alle Angebote, die unter „Leiter Sales“, „Leiter Außendienst“ oder „Leiter Verkauf“ erscheinen. Nicht so bei cesar. Dem Nutzer werden von nun an die alternativen Bezeichnungen zu seiner Suche mit angeboten. Ein weiterer Meilenstein in diesem Jahr: cesar wird zur eigenständigen Firma cesar Internetdienste GmbH.
Trotz sich langsam abzeichnender Finanzkrise besteht Hoffnung: Wissenschaftler entdecken den ersten möglicherweise bewohnbaren Planeten außerhalb unseres Sonnensystems. 2007 ist internationales Polarjahr, was aber nicht ausreichend erklärt, was für einen internationalen Hype der Berliner Eisbär Knut auslöst. Getoppt wird dieser nur noch durch die Aufmerksamkeit, die das nigelnagelneue Produkt aus dem Hause Apple erfährt: Das Iphone ist auf dem Markt!
Januar 2008
cesar geht fremd: Das Jobgadget geht erstmals online und damit gibt es cesar ab jetzt nicht nur unter cesar.de, sondern auch auf zahlreichen weiteren Webseiten. Die komplette cesar-Suchmaschine kann nun überall eingebunden werden. Und das mit wenigen Klicks: Man definiert die Branche, wählt das Format des Gadgets und generiert per Knopfdruck den HTML-Code. Wird dieser Code auf der eigenen Seite integriert, erscheint dort das Gadget: http://www.cesar.de/gadget-jobs.html
Februar 2008
cesar im neuen Look: das Erscheinungsbild wird noch einmal klarer und zurückhaltender. Im Vordergrund steht weiterhin das optimale Suchergebnis.
Ähnlich erfolgreich wie das cesar-Gadget beginnt facebook sich mit seiner deutschen Version durchzusetzen. Die Nutzung von "Social Media" ist übrigens auch eine Spezialität des neuen amerikanischen Präsidenten Barack Obama – Geschichte schreibt er aber vor allem wegen seiner Hautfarbe: Er ist der erste schwarze Präsident der USA. In Peking finden 2008 die Olympischen Spiele statt und der Amerikaner Warren Buffett hängt Bill Gates ab – allerdings beim nicht-olympischen Rennen um den Titel "Reichster Mann der Welt".
September 2009
cesar rekordverdächtig: cesar hat in wenigen Jahren seine Nutzerzahlen verzehnfacht. Waren es im Jahr 2002 noch 50.000 pro Monat, ist nun die Grenze von einer halben Million erreicht. Hurra.
Zugegeben auch ein Rekord, der sich sehen lassen kann: In Dubai wird mit knapp 830 Metern der höchste Wolkenkratzer der Welt fertig gestellt. Wir tanzen im Gedenken an den verstorbenen Michael Jackson den Moonwalk und US-Airways-Pilot "Sully" Sullenberger legt eine erstklassige Notlandung auf dem New Yorker Hudson-River hin. Der Milliardenbetrüger Maddoff hat die Notbremse nicht rechtzeitig gefunden und wird zu 150 Jahren Haft verurteilt. Wir freuen uns auf unsere erste Million – allerdings in Clickrates.
Dezember 2010
Ausgezeichnet, cesar! Bereits zum fünften Mal wird cesar zur Website des Jahres gewählt. Für uns alles andere als „business as usual“. Wir freuen uns sehr über diese großartige Auszeichnung. 2010 sind es immerhin 1,8 Millionen Internetnutzer, die im Wettbewerb abstimmen und in deren Kategorie „Karriere“ wir zur besten Webseite gewählt werden. Eine schöne Bestätigung für das kontinuierliche Bemühen unseres Teams, den Nutzern beste Ergebnisse zu liefern. Offenbar werden wir unserem Markenversprechen gerecht: cesar – mit Sicherheit nichts verpasst.
Die Schleiereule ist nicht nur ein komischer Vogel sondern auch ein Pilz, und zwar der des Jahres 2010. Ebenfalls das Jahr der Lena-Hysterie – Lena Meyer Landrut gewinnt 2010 in Oslo den Eurovision Song Contest. Der isländische Vulkan Eyjafjallajökull spuckt Aschewolken, legt den europäischen Flugverkehr lahm und stellt Nachrichtensprecher weltweit vor sprachliche Herausforderungen. Und der Deutsche Sebastian Vettel wird jüngster Formel-1-Weltmeister aller Zeiten.
August 2011
cesar mit Prüfsiegel: Die Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V. (IWF) ermittelt seit 1949 neutral und objektiv die Verbreitung von Werbeträgern. So wird sichergestellt, dass die Angaben der Medien zu ihrer Verbreitung der Wahrheit entsprechen. Bei cesar ist dies nun auch offiziell der Fall.
Nicht ganz so genau mit der Wahrheit hat es der deutsche Politiker Dr. Karl-Theodor zu Guttenberg genommen und verliert seinen Doktortitel. Catherine bekommt durch ihre Hochzeit mit dem britischen Prinzen William einen neuen dazu. Thomas Gottschalk moderiert 2011 zum letzten Mal die Kultsendung "Wetten dass ...?". Der schreckliche Tsunami in Japan versetzt uns einen Schock. Der arabische Frühling dagegen beflügelt Demokratiebewegungen auf der ganzen Welt. Und zeigt, wie wichtig soziale Netzwerke geworden sind. We like!