129 Stellenangebote Küchenchef

23.05.2018 | Backhaus Hotel am Hasetal | Meppen
Quelle: www.stepstone.de
09.06.2018 | Stiftung Bahn-Sozialwerk (BSW) | Bad Tölz
Quelle: www.kalaydo.de
Job Radar
Einfach schneller sein!
Alle Stellen - Minütlich - Per Mail
20.06.2018 | hero schweiz | Lenzburg
Quelle: www.hero.ch
14.04.2018 | Hotel Rid | Kaufering
Quelle: www.kalaydo.de
18.06.2018 | AustroCel Hallein GmbH | Santos
Quelle: www.facharbeiten.at
15.03.2018 | Schuhbauers KG | Kirchdorf
Quelle: www.kalaydo.de
18.06.2018 | kuffler | Frankfurt am Main
Quelle: www.kuffler.de
28.05.2018 | Wirtshaus Zum Straubinger GmbH | München
Quelle: www.meinestadt.de
24.05.2018 | LwL Gastro GmbH | Hildesheim
Quelle: www.meinestadt.de
15.03.2018 | REWE Markt GmbH | Rodgau
Quelle: www.meinestadt.de
Ergebnisse nach Jobbörsen filtern
Im Web gefundenCESARbeck-stellenmarkt.deStepStonecollegen.netzahn-luecken.deChemie.deIngenieurjobs.deDV-Treffsalesjobingenieurkarriere.deFAZjob.NETGründerszeneBund.deingenieurwebINTERAMT.dekalaydo.demeinestadt.deeFinancial CareersSüddeutsche ZeitungSaarbrücker ZeitungHessische Allgemeine
Radius
Exakt20 Km40 Km60 Km80 Km100 Km

In der Küche hört alles auf sein Kommando

Sein Reich ist die Küche, wo er unangefochten das Zepter schwingt. Bis man zum Küchenchef ernannt wird, ist es allerdings ein weiter Weg. Zunächst steht eine dreijährige Lehre zum Koch auf dem Programm. Anschließend ist noch eine Weiterbildung im Bereich Gastronomie erfolgreich zu absolvieren. Viel wichtiger ist jedoch Berufserfahrung. Da es in (Groß-)Küchen in der Gastronomie und Hotellerie zu Stoßzeiten mitunter durchaus hektisch zugeht, muss jeder Handgriff sitzen. Vor allem darf der Küchenchef dabei nie den Überblick verlieren und muss Gelassenheit und Ruhe ausstrahlen, auch wenn 50 Gerichte zur selben Zeit raus müssen. Die eigentliche Zubereitung von Speisen ist nicht mehr seine primäre Aufgabe. Trotzdem ist die Kochmütze auch sein Markenzeichen - schließlich darf kein Gast ein Haar in der Suppe finden. Ihm obliegt stattdessen hauptsächlich die Leitung der Küche. Er ist für die Arbeitseinsätze des Küchenpersonals zuständig, delegiert die anfallenden Arbeiten und kontrolliert mit Argus-Augen die zubereiteten Speisen und Gerichte, bevor sie den Kunden serviert werden. Letztendlich trägt der Küchenchef die alleinige Verantwortung für alle Vorgänge in der Küche - im Positiven wie im Negativen. Er verwendet viel Zeit mit dem Erstellen von Speiseplänen. Schließlich wollen die zahlenden Gästen nicht jeden Tag dasselbe vorgesetzt bekommen, gesund und leicht bekömmlich soll es zudem sein. Für das Einkaufen und fachgerechte Lagern der Zutaten ist er ebenfalls zuständig. Alles muss immer frisch sein und in jeder Küche steht und fällt alles mit der Hygiene.

Der Küchenchef lässt ganz bestimmt nichts anbrennen

Für diesen Beruf sind Organisationstalent, Führungskompetenzen, Stress- und Hitzeresistenz sowie ein Blick für Ordnung und Reinheit erforderlich. Gegenüber dem Personal muss immer der richtige Ton angeschlagen werden, auch wenn dem Koch mitgeteilt werden muss, dass sich gerade ein Gast bitterlich über sein Essen beschwert hat. Dann muss es der betreffende Koch einfach noch einmal zubereiten. Schließlich ist der Kunde in der Gastronomie König und der Erfolg steht und fällt mit einem exzellenten (Küchen-)Service. Und dem Küchenchef kommt die entscheidende Rolle dabei zu.