142 Stellenangebote Fotograf

31.05.2018 | travelite GmbH + Co. KG | Hamburg
Quelle: www.stepstone.de
09.05.2018 | KNIPEX-Werk C. Gustav Putsch KG | Wuppertal
Quelle: www.stepstone.de
Job Radar
Einfach schneller sein!
Alle Stellen - Minütlich - Per Mail
17.06.2018 | Baby Smile | Dernbach
Quelle: www.babysmile-jobs.de
05.06.2018 | DeLife GmbH | Ebersdorf
Quelle: www.kalaydo.de
17.06.2018 | Baby Smile | Chemnitz
Quelle: www.babysmile-jobs.de
18.05.2018 | 1 | Chemnitz
Quelle: www.meinestadt.de
17.06.2018 | Baby Smile | Chemnitz
Quelle: www.babysmile-jobs.de
05.03.2018 | 1 | Kiel
Quelle: www.meinestadt.de
Ergebnisse nach Jobbörsen filtern
Im Web gefundenCESARbeck-stellenmarkt.deStepStonecollegen.netzahn-luecken.deChemie.deIngenieurjobs.deDV-Treffsalesjobingenieurkarriere.deFAZjob.NETGründerszeneBund.deingenieurwebINTERAMT.dekalaydo.demeinestadt.deeFinancial CareersSüddeutsche ZeitungSaarbrücker ZeitungHessische Allgemeine
Radius
Exakt20 Km40 Km60 Km80 Km100 Km

Bilder sagen mehr als tausend Worte

Wer träumt nicht davon, einmal die Kanzlerin beim Empfang im Kanzleramt abzulichten oder beim EU-Gipfel in Brüssel die gesamte europäische Politik-Prominenz? Zeitungen, Verlage und Informationsdienste locken mit entsprechend hohem Honorar. Wer im Stadion im richtigen Moment den Auslöser drückt und den Torschützen des Jahres der Fußball-Bundesliga in voller Aktion festhält, wird sein Bild am nächsten Tag ebenfalls in allen Sportzeitungen und Sportmagazinen abgedruckt sehen. Oder Stars und Sternchen in ihrer Freizeit vor die Linse zu bekommen - für solche Fotos zahlt die Boulevard-Presse ein kleines Vermögen.

Doch bis man sich einen Ruf in dieser Branche erarbeitet hat, ist es ein sehr langer und steiniger Weg. Zu Beginn steht eine Ausbildung zum Fotografen, die in der Regel drei Jahre dauert. Möglich ist aber auch ein Studium im Bereich Fotografie. Dabei gilt es dann, sich in diversen Praktika Berufserfahrung zu erarbeiten und vom Fotografen beim Blick über die Schulter so viel zu möglich zu lernen. Doch selbst nach abgeschlossenem Studium steht vor dem ersten eigenen Fotoshooting ein Dasein als Assistent bei einem Fotografen - es gibt halt noch viel zu lernen von der hohen Kunst der Fotografie.

Ob Mode-, Presse- oder Hochzeitsfotograf - sie rücken jeden ins rechte Licht

Ein Markt für gute Fotografen ist jedenfalls vorhanden: für Kataloge und Marketingbroschüren gilt es, geeignete Werbefotos zu schießen, um dem Kunden die Produkte schmackhaft zu machen. Wer sich auf Modefotos spezialisiert hat, wird vor allem in Südafrika oder den Kanarischen Inseln zum Fotoshooting bitten, vor allem wegen des guten Lichts und des Wetters. Bei uns ist es in der Regel grau und trüb wenn die Produktion der Kataloge für das nächste Frühjahr / Sommer ansteht. Das Ergebnis dieser Arbeiten spiegelt sich in den Modekatalogen wider.
Und wie sieht es aus mit bleibenden Erinnerungen vom schönsten Tag im Leben? Natürlich hat auch ein Hochzeitsfotograf alle Hände voll zu tun, den schönsten Tag des Lebens in unvergesslichen Fotos festzuhalten - ob nun das frisch vermählte junge Hochzeitspaar allein oder zusammen mit der gesamten Hochzeitsgesellschaft im Hintergrund.
Auch wer sich um eine neue Arbeitsstelle bewirbt, wird die Arbeit eines Fotografen in Anspruch nehmen - nämlich um geeignete Bewerbungsfotos zu schießen, die den Personaler auf der Stelle überzeugen. Wieder andere spezialisieren sich auf Fotos von Bauwerken, Landschaften oder der Tier- und Pflanzenwelt und reisen dafür in die entlegensten Gebiete unseres Planeten. Eines ist ihnen allesamt gemeinsam: Mit ihrer Kamera halten sie individuelle Eindrücke für ihre Nachwelt fest.
Wer sich als Fotograf schließlich selbstständig machen will, der legt vorher die Meisterprüfung ab und kann dann im eigenen Fotostudio auf eigene Rechnung arbeiten.