3.609 Stellenangebote Vertriebsmitarbeiter

14.12.2017 | Stiftung Bahn-Sozialwerk (BSW) | München
Quelle: www.stepstone.de
14.12.2017 | STEINCO Paul vom Stein GmbH | Wermelskirchen
Quelle: www.stepstone.de
Job Radar
Einfach schneller sein!
Alle Stellen - Minütlich - Per Mail
14.12.2017 | Selecta Deutschland GmbH | Frankfurt am Main, Idstein, Sulzbach, Taunus
Quelle: www.stepstone.de
14.12.2017 | salesjob Personalberatung GmbH | Frankfurt am Main, International
Quelle: www.stepstone.de
14.12.2017 | Johannes Kraft GmbH | Waiblingen (Rems)
Quelle: www.stepstone.de
14.12.2017 | Johannes Kraft GmbH | Ludwigsburg, Württemberg
Quelle: www.stepstone.de
14.12.2017 | Buchen KraftwerkService GmbH | Herne (Westf)
Quelle: www.stepstone.de
14.12.2017 | BARMER | Herford
Quelle: www.stepstone.de
14.12.2017 | AMABO GmbH | Hamburg, Stuttgart
Quelle: www.stepstone.de
14.12.2017 | Iventa. The Human Management Group |
Quelle: www.stepstone.de
Ergebnisse nach Jobbörsen filtern
CESARStepStonemonster.deDICEXingmeinestadt.deexperteer.deJobwarezahn-luecken.dehotel-career.deSüddeutsche ZeitungJobleadsDGFPsalesjobYourFirmJobsintown.deeFinancial Careersstellenonline.decollegen.netStepStone Berufsstartkarriere-rheinmain.deAusbildungsheldOberfranken JobsJobs im SüdwestenAusgsburger AllgemeineIm Web gefunden
Radius
Exakt20 Km40 Km60 Km80 Km100 Km

Kennt sich bestens mit Vertrieb aus

Der Vertrieb ist eines der Herzstücken des Unternehmens. Dort ist jeden Tag aufs Neue viel zu tun – die gesamten Vertriebsaktivitäten gilt es zu organisieren, steuern und koordinieren.
Dem Vertriebsmitarbeiter kommt dabei die nicht gerade unbedeutende Aufgabe zu, dafür zur sorgen, dass alle Unternehmensprodukte – die innovativ und hochwertig sind – an den Kunden gebracht werden.  Ob Elektrogeräte, Finanzdienstleistungen, Spielsachen, Büroartikel oder Bücher – die Ware muss raus. Ladenhüter kann sich schließlich kein Unternehmen erlauben. Stattdessen soll der größtmögliche Umsatz generiert werden. Dafür muss die Vertriebsabteilung aber besonders gut aufgestellt sein. Um im Vertrieb Karriere zu machen, bedarf es vor allem eines Vollblutverkäufers. Verkaufstalent und die Gabe, auf die Kunden zuzugehen, sind unverzichtbar. Das fachliche Rüstzeug erwirbt man entweder in einem betriebswirtschaftlichen Studium mit Schwerpunkt Vertrieb oder im Verlaufe einer kaufmännischen Ausbildung mit gleichzeitiger Tätigkeit im Vertrieb. Den Markt, den es zu bedienen gilt, kennt er zudem wie seine Westentasche. Nur wer die Besonderheiten des Marktes, die Stärken und Schwächen der Konkurrenz und die Marktlücken kennt, kann sich mit seinen Produkten auf dem häufig umkämpften Markt durchsetzen. Mit steigenden Berufsjahren werden die Beziehungen zu den Stammkunden auch persönlicher. Schließlich steht man fast täglich mit ihnen in Kontakt – ob per Telefon, E-Mail, Fax oder im persönlichen Verkaufsgespräch. Damit die Absatzmargen fortlaufend steigen können, ist es notwendig, neue Marktanteile zu erobern. Neben der Betreuung der Bestandskunden nimmt der Gewinnung von Neukunden einen Großteil der Arbeitszeit ein. Je ausgefeilter und ansprechender die Produktpalette ist, desto leichter erkennt der Kunden die Produktvorteile.

Freut sich auf jeden Kundenbesuch

Neben seiner anspruchsvollen Tätigkeit im Büro ist er auch oft auch Achse. Nämlich wenn wieder einmal Kundenbesuche auf dem Programm stehen. Darauf freut er sich meistens schon mindestens eine Woche vorher. Schließlich ist eine persönliche Betreuung der Schlüssel zum Erfolg. Mit Mustern, Neuheiten und dem Laptop ausgestattet, macht er sich im Auto zum Termin. Bei Präsentationen läuft er stets zur Topform auf. Mit dem Kunden von Angesicht zu Angesicht zu kommunizieren, dass liegt ihm ungemein. Fleißig tippt er alle Bestellungen in den Laptop ein. Der Kunde kann seinen Verkaufskünsten einfach nicht widerstehen. Auf Fachmessen im In- und Ausland fühlt er sich zudem pudelwohl. Dort preist er in fachgerechtem Englisch die Produktneuheiten an und sorgt dafür, dass die neuen Waren einen reißenden Absatz finden.