105 Stellenangebote Technische Informatik

15.04.2018 | Daimler AG | Stuttgart, Hedelfinger Str. 58
Quelle: www.stepstone.de
15.04.2018 | Deutsche Bahn AG | Frankfurt am Main
Quelle: www.stepstone.de
Job Radar
Einfach schneller sein!
Alle Stellen - Minütlich - Per Mail
19.04.2018 | Sandoz GmbH | Kematen In Tirol
Quelle: www.ottis.at
16.04.2018 | Groz-Beckert KG | Reutlingen
Quelle: www.groz-beckert.com
15.04.2018 | IVM Technical Consultants Wien Gesellschaft m.b.H. | Linz
Quelle: www.ivm.at
25.03.2018 | Valeo Siemens eAutomotive Germany GmbH | Bad Neustadt a.d. Saale bei Schweinfurt
Quelle: www.stepstone.de
25.03.2018 | Valeo Siemens eAutomotive Germany GmbH | Erlangen
Quelle: www.stepstone.de
25.03.2018 | Valeo Siemens eAutomotive Germany GmbH | Bad Neustadt a.d. Saale bei Schweinfurt
Quelle: www.stepstone.de
Ergebnisse nach Jobbörsen filtern
Im Web gefundenCESARbeck-stellenmarkt.deStepStonecollegen.netzahn-luecken.deChemie.deIngenieurjobs.deDV-Treffsalesjobingenieurkarriere.deFAZjob.NETGründerszeneBund.deingenieurwebINTERAMT.dekalaydo.demeinestadt.deeFinancial CareersSüddeutsche ZeitungSaarbrücker ZeitungHessische Allgemeine
Radius
Exakt20 Km40 Km60 Km80 Km100 Km

Technische Informatik - jede Menge Software und Hardware

Die Ingenieure der technischen Informatik konzipieren, entwerfen, realisieren informationstechnische Systeme und halten diese instand. Zu ihren Tätigkeitsbereichen zählen hauptsächlich der Hardware-Sektor, Software-Sektor und das Anwenden der Datenverarbeitung bei technischen Problemlösungen.
Im Hardware-Bereich sehen sich Ingenieure der technischen Informatik immer größeren Anforderungen gegenübergestellt, da die rasante Weiterentwicklung in der Mikrosystemtechnik nach immer komplexeren IT-Systemen verlangt Daher entwickeln Ingenieure der technischen Informatik neben standardisierten Prozess- und Rechnersystemen, auch Bordrechner- und Steuerungs- und Regelungssysteme von Fahrzeugen oder mobilen Robotern. Neben der Konzeption von Analog- oder Digitalschaltungen, besteht ihre Tätigkeit auch in der Programmierung kundenspezifischer Mikroprozessoren, deren Installation und Wartung.
Im Software-Bereich sind sie an der Entwicklung von Firmware beteiligt, die z.B. in "Customer Electronics" wie Digitalkameras oder DVD-Playern, in Maschinen und Anlagen oder Messsystemen eingebettet ist. Sie sorgen dafür das industrielle Abläufe verschiedenster Art rechnergestützt gesteuert, überwacht und optimiert werden (CAD-, CAM-, CAE, CIM-Systeme). Des weiteren sorgen sie für die numerische Steuerung (NC) von Werkzeugmaschinen, bereiten die rationelle Programmierung von NC-/CNC-Maschinen mittels rechnergestützter Programmierverfahren vor und überwachen diese.

Individuelle Lösungen durch technische Informatik

Auf dem Gebiet der Datenverarbeitung bei der Lösung technischer Probleme agieren technische Informatiker in einem typisch ingenieurmäßigen Tätigkeitsfeld wo sie Mikroelektronik, Mess- Steuerungs- und Regelungstechnik mit Simulations- und Prozesstechnik sowie Datenübertragungs- und Netzwerktechnik miteinander verknüpfen.

Sie entwickeln daher alle Arten von produktionssteuernden Anwenderprogrammen, die individuelle Abläufe steuern, überwachen und optimieren, indem sie Systeme individuell an die jeweiligen Produktionsbedingungen oder Organisationsstrukturen anpassen. Um dieses zu erreichen, gestalten sie zunächst Modelle, die das jeweilige technische System beschreiben und entwerfen dann Lösungen für Detailprobleme wobei sie auch ihre Programmierkenntnisse einsetzen.

Zudem planen sie Datenbanken oder bauen Datenübertragungs- und Rechnernetze auf, wobei Sicherheit und Effektivität, Probleme der Netzwerkschnittstellen sowie zeitkritische Anwendungen bei immer komplexer werdenden Daten- und Übertragungsprotokollen berücksichtigt werden müssen.  Ingenieure der technischen Informatik arbeiten in der Regel in Teams mit Fachkräften aus den Bereichen Datenverarbeitung und Ingenieurwesen zusammen. Bei immer international operierenden Unternehmen ist auch das Team oft international besetzt, daher findet die Kommunikation oft in virtuellen Konferenzräumen statt, wobei Englischkenntnisse oder eine andere Fremdsprache vorausgesetzt werden. In den Bereichen Support, Beratung und Schulung ergeben sich Kontakte zu Kunden und externen Dienstleistern.

Arbeitsbereiche technische Informatik 

Technische Informatiker können in allen Unternehmen die Produkte und Dienstleistungen der Informations- und Kommunikationstechnik im Hardware- und Softwarebereich entwickeln, herstellen oder vertreiben( Computerhersteller, System- und Softwarehäuser) oder auch branchenübergreifend einsetzen und anwenden tätig sein, sei es direkt in der IT-Branche, in entsprechenden Fach- und Serviceabteilungen in Unternehmen und Institutionen aller Art oder in der Forschung und Entwicklung. Auch in Ingenieurbüros für IT- Systementwicklung sowie in der Hard- und Softwareberatung und Schulung sind sie tätig.