50 Stellenangebote und Jobs Bioinformatiker

- neu Do. 20.6.2024
Durchschnittsgehalt Neue Jobangebote der Woche Jobs in Vollzeit Jobs in Teilzeit Anzahl der offenen Jobs
5.830,- € 6 41 5 50
Job-Radar
Alle Stellen – Tagesaktuell – Per Mail
18.05.2024

Director of Bioinformatics

Deutscher Zahnarzt
Erfahrung
Vollzeit
Sie möchten Ihre Erfahrung als Bioinformatiker einbringen, um das Wachstum eines innovativen Unternehmens zu stärken? Dann ist dieses Stellenangebot genau das richtige für Sie. Dieser Job wird von einem der führenden und beliebtesten Arbeitgeber in seinem Bereich angeboten. Zur Fortsetzung der erfolgreichen Wachstumsstrategien suchen wir Sie als engagierten Teamplayer. Neben vielfältigen Entwicklungs- und Weiterbildungsperspektiven erwartet Sie eine spannende Herausforderung.
mehrweniger
Quelle: www.harnham.com
17.05.2024 Heidelberg

Studentische Aushilfe - Bioinformatik (m/w/d)

Pathologisches Institut
Teilzeit
Unbefristet
Mitarbeit bei der Weiterentwicklung des Frontends für unser Labor-Informations- und Management-System. Mitarbeit bei der Erstellung einer Schnittstelle zum Export des strukturierten Befunddatensatzes.
mehrweniger
Quelle: www.klinikum.uni-heidelberg.de
16.05.2024 Lübeck

PhD student computational biology / bioinformatics (m/f/d)

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
Vollzeit
Unbefristet
Master degree or equivalent in bioinformatics, computational biology or similar, alternatively in computer sciences with experience in molecular biology and large-scale data analysis. Basic knowledge of molecular biology, gene regulation and epigenetics as well as deep understanding of sequence analysis, statistical.
mehrweniger
Quelle: www.uksh.de
13.05.2024

Postdoc

ETH Zürich
Vollzeit
Unbefristet
Doctoral degree for work in areas related to structural bioinformatics is required . Proactive personality, excellent communication skills and capacity to work with a diverse group of people. Strong background in working with large numbers of protein structures is required. Experience in using and.
mehrweniger
Quelle: www.ethz.ch
13.05.2024 Tübingen

Physiker:in oder Bioinformatiker:in als Softwareentwickler:in (m/w/d) (Vollzeit, unbefristet)

DKMS Donor Center gGmbH
Vollzeit
Unbefristet
WAS WIR BIETEN:  Einen sinnhaften Job, der Menschen eine zweite Chance auf Leben ermöglicht . Eine wertschätzende Firmenkultur und ein kollegiales Betriebsklima . Flexibles Arbeitszeitmodell mit der Möglichkeit zum teilweise mobilen Arbeiten . Ein attraktives Vergütungsmodell inkl. Zusatzleistungen wie vermögenswirksame Leistungen.
mehrweniger
Quelle: www.dkms.de
10.05.2024

Postdoctoral Researcher f/m

Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen e.V.
Vollzeit
Unbefristet
Wollen Sie Teil eines erfolgreichen Teams werden? In Ihrem Job als Bioinformatiker haben Sie jetzt die Chance. Steigen Sie bei uns ein! Zu Ihren Aufgaben gehören die Vorbereitung, Überwachung und Kontrolle der Prozessabläufe. Am besten passen sie zu uns, wenn Sie eine selbständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise gewohnt sind.
mehrweniger
Quelle: www.dzne.de
Jobs nach Jobbörsen
Alle Jobs frei Rampe CESAR zahn-luecken.de StepStone Stellenanzeigen.de HogaPage LegalCareers.de
Kliniken.de Gründerszene Süddeutsche Zeitung FAZjob.NET Stack Overflow Jobware YourFirm DocCheck Experteer monster.de Unternehmenswebseiten Arbeitsagentur
mehr anzeigen weniger anzeigen
Jobs nach Regionen
Umkreis
Exakt 20km 40km 60km 80km 100km

Auch die Biologie braucht Informatik

Das Aufgabengebiet eines Bioinformatikers stellt eine Schnittstelle der Molekularbiologie und Biotechnologie einerseits und der Informatik andererseits dar.
Sie sind für die Ausschöpfung und Verwaltung der aus der biologischen Forschung gewonnen Daten und Ergebnisse zuständig, die nur noch anhand von Computern gesichert werden können.
Durch immer neuere und innovativere biologische und biochemische Experimente liegen große Datenmengen vor, mit denen Moleküle, Zellen , Organismen und deren Zustände beschrieben werden können. Das komplette Erbgut vieler Organismen, u.a. des Menschen, ist mittlerweile entschlüsselt.
Die Nutzung dieser Datenbanken ermöglicht einen Zuwachs an biologischen und biochemischen Wissen, ist aber auch von ökonomischer Bedeutung.
Um z.B. zu erklären welche Erbgutbausteine wofür verantwortlich sind, entwickeln Bioinformatiker Algorithmen und Software und durchsuchen die vorhandenen Datenbanken nach Gendaten von Bakterien, Pflanzen, Tieren und Menschen. Durch das Verfahren dieser Daten können dann die Kollegen der benachbarten Disziplinen Biologie, Pharmazie, Biotechnologie und Chemie Hinweise auf Funktionen der einzelnen Gene und genetische Ursachen für Krankheiten finden.

Ein Bioinformatiker hilft Kosten zu sparen

Ein weiteres wichtiges Tätigkeitsfeld der Bioinformatiker besteht in der Simulation chemischer und biologischer Prozesse. Um eine unnötige und kostspielige Herstellung neuer Tests von Wirkstoffen und Medikamenten zu verhindern, versuchen Bioinformatiker lediglich die Variante zu testen, die sich in der Simulation als am effektivsten gezeigt hat. So können Experimente im Labor ersetzt werden, Tierversuche verhindert und Kosten gespart werden.
Die Entwicklung von neuen Systemen der Robotik stellt eine weitere Tätigkeit dar, mit denen chemische und biologische Analysen, Synthesen und Screeningverfahren automatisiert werden.
Sie machen chemische und biologische Strukturen z.B. Aufbau eines Prozesses sichtbar, die mit dem Mikroskop nicht zu erfassen sind. Mit Hilfe dieser Modelle können Schlussfolgerungen über das Reaktionsverhalten der Moleküle oder die wahrscheinlichste Wirkung eines Medikaments gemacht werden, ohne Laborversuche durchnehmen zu müssen.
Die Entwicklung neuronaler Netze die in denkenden Computern zum Einsatz kommen sollen, aber auch das menschliche Gehirn erklären sollen, sind ein weiteres Feld.
Mit diesen Methoden der Mustererkennung und künstlicher Intelligenz kann eine Auswertung von Sensor- oder optischen Daten herangezogen werden.
Neben fundierten Informatikkenntnissen, insbesondere auf den Gebieten der Datenbanken und Informationssystemen, Programmierung und Softwareengineering, Algorithmen und Komplexität bringen Bioinformatiker im gleichen Maße auch Kenntnisse in den Anwendungsdisziplinen, insbesondere Molekularbiologie, Biochemie, Chemie, Pharmazie und Medizin mit.

Bioinformatiker erledigen ihre Aufgaben in der Regel in einem Team mit Kollegen aus der Informatik, Biologie, Biotechnologie, Chemie, Pharmazie und Medizin, sowie Ingenieuren der Verfahrenstechnik und Anlagenbau.

Da diese Teams oft international besetzt sind, sind fundierte Englischkenntnisse vor allem Fachenglisch erforderlich. Daneben haben sie oft Kontakt zu Kooperationspartnern, Mitarbeitern und Forschungsinstitutionen und Laboratorien, Auftraggebern und Kunden.

Die Arbeitszeit der Bioinformatiker kann bei Versuchsreihen im Rahmen von Forschungsaufträgen zu Überstunden und Wochenendarbeit führen.

Häufig gestellte Fragen

Wie hoch ist das Durchschnittseinkommen für Bioinformatiker?
Abhängig von Branche, Unternehmensgröße und Standort variiert das Einkommen für diese Tätigkeit erheblich, mit Gehaltsspannen von 5.170,- € bis 6.574,- €. Für Bioinformatiker beträgt das mittlere Einkommen 5.830,- €.

Wie viele Stellen sind für Bioinformatiker derzeit ausgeschrieben?
Aktuell erfassen wir im deutschsprachigen Internet 50 offene Stellen für Bioinformatiker verteilt über verschiedene Branchen.

Gibt es die Möglichkeit, im Beruf Bioinformatiker in Teilzeit zu arbeiten?
Derzeit suchen Unternehmen nach 5 Teilzeitkräften für Bioinformatiker.

Wieviele Vollzeitjobs gibt es für Bioinformatiker?
Tagesaktuell werden 41 Vollzeitstellen für Bioinformatiker angeboten.

Wie sieht das Angebot für Bioinformatiker in den größten Städten aus?
In den größten deutschen Städten suchen Unternehmen nach 17 Mitarbeitern für Bioinformatiker.