235 Stellenangebote Anwalt

09.06.2018 | Wittig Ünalp | Bremen, Hamburg
Quelle: www.beck-stellenmarkt.de
05.06.2018 | Bird & Bird LLP | Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München
Quelle: www.beck-stellenmarkt.de
Job Radar
Einfach schneller sein!
Alle Stellen - Minütlich - Per Mail
22.06.2018 | TSR Zentrale | Lünen
Quelle: www.remondis.de
16.06.2018 | Erwin Junker Maschinenfabrik GmbH | Nordrach
Quelle: www.stepstone.de
22.06.2018 | Donau Wertarbeit GmbH & Co. KG | Tuttlingen
Quelle: www.donau-wertarbeit.de
08.06.2018 | Deloitte | München
Quelle: www.stepstone.de
22.06.2018 | Deutsche Bahn AG | Berlin
Quelle: www.bahn.de
18.05.2018 | Accenture | Frankfurt am Main
Quelle: www.stepstone.de
17.05.2018 | toom Baumarkt GmbH (Ein Unternehmen der REWE Group) | Köln
Quelle: www.stepstone.de
05.05.2018 | KSP Kanzlei Dr. Seegers, Dr. Frankenheim Rechtsanwaltsgesellschaft mbH | Rostock
Quelle: www.stepstone.de
Ergebnisse nach Jobbörsen filtern
Im Web gefundenCESARbeck-stellenmarkt.deStepStonecollegen.netzahn-luecken.deChemie.deIngenieurjobs.deDV-Treffsalesjobingenieurkarriere.deFAZjob.NETGründerszeneBund.deingenieurwebINTERAMT.dekalaydo.demeinestadt.deeFinancial CareersSüddeutsche ZeitungSaarbrücker ZeitungHessische Allgemeine
Radius
Exakt20 Km40 Km60 Km80 Km100 Km

Der Recht-Erstreiter

Wer es mit der Justiz zu tun bekommt, holt sich besser professionelle Hilfe bei einem niedergelassenen Anwalt. Sei es bei der bevorstehenden Scheidung inklusive Sorgerechtsfragen für gemeinsame Kinder und Unterhaltszahlungen oder bei einer Auseinandersetzung mit dem Arbeitgeber – auf den Rat des Profis sollte man nicht verzichten. Schließlich setzt er sich wie kein Zweiter für seine Mandanten ein. Schließlich hasst er es, vor Gericht den Kürzeren zu ziehen. Recht haben und vor Gericht Recht bekommen sind ja leider zwei Paare Schuhe, aber der Anwalt verhilft seinen Mandanten zu ihrem Recht. Um als Rechtsanwalt tätig werden zu können, gilt es zunächst, ein Studium der Rechtswissenschaften, das mit dem Ersten Staatsexamen abgeschlossen wird, erfolgreich zu meistern. Nach dem Referendariat muss dann noch das Zweite Staatsexamen erfolgreich absolviert werden. Über zu wenig Lernstoff kann sich ein angehender Anwalt also nicht beklagen. Zudem werden heute juristische Fachkenntnisse auch in mindestes einer Fremdsprache erwartet – zumeist in Englisch. Schließlich muss er sich später auch auf internationalem Paket bewähren. Aber das viele Pauken zahlt sich schließlich aus. Die Belohnung sind jede Menge spannender und anspruchsvoller Fälle. Bevor jedoch der erste Fall in Angriff genommen werden kann, muss noch die Rechtsanwaltskammer die Zulassung zur Rechtsanwaltschaft genehmigen. Der Traum vieler Juristen ist die eigene Kanzlei – mit vielen eigenen Mandanten. Die erste Anstellung nehmen die meisten aber am liebsten in einer internationalen (Groß-)Kanzlei an – in der Hoffnung, eines Tages zum Partner ernannt zu werden.

Für jedes der 20 Rechtsgebiete gibt es den passenden Fachanwalt

Für jedes der 20 Rechtsgebiete – Agrarrecht, Arbeitsrecht, Bank- und Kapitalmarkrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, Familienrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Handels- und Gesellschaftsrecht, Informationstechnologierecht, Insolvenzrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohneigentumsrecht, Sozialrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Transport- und Speditionsrecht, Urheber- und Medienrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht oder Verwaltungsrecht – gibt es den passenden Fachanwalt. Ihnen allen gemein ist, dass sie fähig sind, sich umgehend in neue Dachverhalte einzuarbeiten und danach Empfehlungen und Entscheidungen abgeben können. Neben Engagement, Einsatzfreude und Teamfähigkeit trumpfen Anwälte gerne mit ihrem geballten juristischen Fachwissen auf.