324 Stellenangebote und Jobs Wirtschaftsjurist

- neu So. 05.02.23
1 - 10 von 324 Jobs
NEU 05.02.2023 08:36 Uhr | P&P Group GmbH | München
Merken
Volljurist oder Wirtschaftsjurist (m/w/d). Mehrjährige Berufserfahrung in einer wirtschaftsrechtlich ausgerichteten Kanzlei oder einem Unternehmen. Lösungsorientiertes Denken sowie ziel- und ergebnisorientierter Arbeitsstil. Ausgeprägtes Verständnis und Interesse für betriebswirtschaftliche Zusammenhänge.
Quelle: www.pp-group.com
04.02.2023 | Ecovis Europe AG | Rostock
Merken
Menschen machen ein Unternehmen aus. Sie alle bringen unterschiedliche Gedanken, Erfahrungen und Fähigkeiten mit. Wir schätzen und fördern das Fachliche ebenso wie den Menschen in all seinen Facetten. Denn gemeinsam wir Ecovis.
Quelle: www.ecovis.com
04.02.2023 | Kraus A. | Köln
Merken
Wir bieten Dir als Wirtschaftsjurist: einen spannenden und abwechslungsreichen Arbeitsplatz, bei dem es um mehr als rechtliche Betreuung geht. Denn insbesondere im Mandantenkontakt möchten wir neben der fachlichen Expertise auch durch Persönlichkeit und Empathie überzeugen. Damit nicht nur unsere Mandanten sondern auch unsere Mitarbeiterinnen.
Quelle: www.anwalt-kg.de
Job-Radar
Alle Stellen – Tagesaktuell – Per Mail
03.02.2023 | DEKRA Arbeit GmbH | Düsseldorf
Merken
Rechtsberatung zum deutschen Gesellschaftsrecht, einschließlich der Vorbereitung von Hauptversammlungen und Vorstandssitzungen. Unterstützung des Leiters der Rechtsabteilung bei der Erbringung juristischer Dienstleistungen für das Unternehmen. Vorbereitung und Bearbeitung von Unternehmensdokumenten (z. B. Geschäftsordnung, Beschlüsse und Sitzungsprotokolle des Verwaltungsrats und der Aktionärsversammlung).
Quelle: www.dekra-arbeit.at
03.02.2023 | ADAC | Berlin
Merken
Jobangebot Wirtschaftsjurist (m/w/d) bei ADAC. Anmeldung. *. Pflichtfelder. Wirtschaftsjurist (m/w/d). Berufserfahrung. Kaufmännische Berufe (Sonstige). Recht. Publiziert: 17.01.2023. Der Regionalclub ADAC Berlin-Brandenburg e.V. wurde 1903 gegründet. Mittlerweile arbeiten über 230 Mitarbeitende in.
Quelle: www.adac.de
02.02.2023 | Amadeus FiRe AG | Hannover
Merken
Beratung von Mitarbeitern und Führungskräften in allen versicherungs-, vertrags- und datenschutzrelevanten Themen. Prüfung der rechtlichen Grundlagen von Websites, Kundenportalen und Online-Shops. Weiterentwicklung des Compliance Management Systems. Erstellung und Pflege von Compliance Dokumenten.
Quelle: www.amadeus-fire.de
02.02.2023 | Westhouse Group GmbH | Papenburg
Merken
Abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften oder vergleichbare Studiengänge (beispielsweise Wirtschaftsrecht), von Vorteil wären auch Kenntnisse des englischen Rechts. mehrjährige Berufserfahrung wünschenswert. Sie sind ein Team Player, besitzen hervorragende Kommunikationsfähigkeiten in Wort und Schrift, hohe soziale Kompetenz und ein sicheres Auftreten.
Quelle: www.westhouse-group.com
02.02.2023 | M-net Telekommunikations GmbH | München
Merken
Volljurist (m/w/d) oder Wirtschaftsjurist (m/w/d). Berufserfahrung in einer Rechtsabteilung eines Unternehmens oder einer Rechtsanwaltskanzlei, idealerweise mit Bezug zur Telekommunikationsbranche. Fundierte juristische Kenntnisse im Zivilrecht, insbesondere Vertragsrecht, sowie Kenntnisse im Telekommunikations- und Regulierungsrecht (Kenntnisse im Wettbewerbs-, Vergabe- und Gesellschaftsrecht sind von Vorteil).
Quelle: www.m-net.de
01.02.2023 | FPS Fritze Wicke Seelig | Berlin
Merken
Die Möglichkeit juristisch auf sehr hohem Niveau zu arbeiten und mit den führenden Marktteilnehmern zu verwirklichen. Direkte Einbindung in namenhafte Mandate und regelmäßiger Mandantenkontakt. Intensive fachliche Anleitung und Betreuung im Rahmen einer sehr offenen und kollegialen Arbeitsatmosphäre.
Quelle: www.fps-law.de
NEU 05.02.2023 16:52 Uhr | Storz & Bickel | Tuttlingen
Merken
Wirtschaftsjurist (m/w/d) - Experteer. Jobs. Headhunter. Karriere. Magazin. Gehaltsrechner. Warum Experteer? Experteer für Arbeitgeber. Deutschland (DE). Deutschland (DE). Schweiz (CH-DE). Schweiz (CH-FR). Österreich (AT). Frankreich (FR). Großbritannien (GB). Belgien (BE).
Quelle: www.experteer.de

Weitere Stellenangebote zu Wirtschaftsjurist in ...

Vereint juristisches und betriebswirtschaftliches Fachwissen

Wer an der Schnittstelle zwischen Recht und Wirtschaft arbeiten möchte, der ist für eine Tätigkeit als Wirtschaftsjurist prädestiniert. Ein Bachelorstudium im Bereich Wirtschaftsrecht beziehungsweise ein Masterstudium im Bereich Business Law/Economic Law vermitteln sowohl das nötige juristische als auch betriebswirtschaftliche Fachwissen. Das macht die Absolventen zu überaus gefragten Bewerbern. Welcher Bewerber kann schon eine fundierte rechtswissenschaftliche Ausbildung vorweisen und gleichzeitig mit wirtschaftlichem Know-how aufwarten? Im Unternehmen beziehungsweise Verbänden kommen gleich mehrere Tätigkeitsfelder in Betracht. Das ist der Vorteil eines interdisziplinären Studiengang. Da wäre zum einen die Tätigkeit in der Rechtsabteilung. Dort befasst er sich mit dem Prüfen und Erstellen von Verträgen und vertritt das Unternehmen bei Vertragsverhandlungen mit Kunden und Lieferanten. Zudem sorgt er dafür, dass alle erstellten Angeboten juristisch einwandfrei sind. In der Personalabteilung kommen ihm seine Kenntnisse im Bereich des Arbeitsrecht zugute, um Arbeitsverträge aufsetzen zu können. Aber auch im Management warten Aufgaben auf ihn. Dabei entlastet er die Geschäftsleitung unter anderem mit der Erstellung von Wirtschaftlichkeitsanalysen.

Bearbeitet rechtliche und betriebswirtschaftliche Fragestellungen

Dank seiner Doppelqualifikation gelingt es ihm zudem, sowohl die betriebswirtschaftlichen als auch die rechtlichen Schwierigkeiten, die im Verlaufe eines Prozesse anfallen können, auszuräumen. So kann er den reibungslosen Ablauf der Geschäftsvorgänge gewährleisten. Im Dienste von Unternehmensberatern betreut er Mandanten rund um betriebswirtschaftliche und rechtliche Fragen. In diesem Bereich ist auch eine selbstständige Tätigkeit denkbar. Dann berät er Unternehmen bei Fragen rund um Firmengründungen oder Sanierungen und erstellt Betriebsanalysen und berechnet die Wirtschaftlichkeit von Projekten - alles auf eigene Rechnung. Weil er über fundierte Kenntnisse in den Bereichen der betriebswirtschaftlichen Steuerlehre und im Bereich des Handelsrechts verfügt, ist er zudem für eine Tätigkeit als Wirtschaftsprüfer befähigt. Mit ordnungsgemäßer Buchführung, Bilanzen und Jahresabschlüssen kennt er sich schließlich aus. Wer aus einer solchen Fülle von Aufgabenfeldern auswählen kann, sollte die Strapazen dieses Studiums gerne in Kauf nehmen.