185 Stellenangebote Pflegepersonal

20.04.2018 | ABD media CARE c/o ABD Media GmbH | Hamburg
Quelle: www.stepstone.de
20.04.2018 | TUJA Zeitarbeit GmbH | Berlin, Brandenburg
Quelle: www.stepstone.de
Job Radar
Einfach schneller sein!
Alle Stellen - Minütlich - Per Mail
21.04.2018 | ADT Deutschland GmbH | Waren
Quelle: www.tyco.de
25.04.2018 | | Köln
Quelle: www.meinestadt.de
21.04.2018 | ADT Deutschland GmbH | Waren
Quelle: www.tyco.de
21.04.2018 | Tyco Integrated Fire & Security | Waren
Quelle: www.tyco.de
20.04.2018 | Randstad Deutschland GmbH & Co. KG | Frankfurt
Quelle: www.randstad.de
20.04.2018 | Diakonisches Werk Bremerhaven e.V. | Bremerhaven
Quelle: www.diakonie-bhv.de
Ergebnisse nach Jobbörsen filtern
Im Web gefundenCESARbeck-stellenmarkt.deStepStonecollegen.netzahn-luecken.deChemie.deIngenieurjobs.deDV-Treffsalesjobingenieurkarriere.deFAZjob.NETGründerszeneBund.deingenieurwebINTERAMT.dekalaydo.demeinestadt.deeFinancial CareersSüddeutsche ZeitungSaarbrücker ZeitungHessische Allgemeine
Radius
Exakt20 Km40 Km60 Km80 Km100 Km

Liebevolle Pflege der Patienten

Für das Pflegepersonal dreht sich alles um die Pflege der Patienten - von Säuglingen über (Klein-)Kinder und Jugendlichen bis hin zu Erwachsenen und älteren Menschen. Es bildet den Grundpfeiler für die Arbeit in Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen, Rehabilitationseinrichtungen und bei ambulanten Pflegediensten - ohne diesen täglichen Einsatz würde dem Pflegesystem der Kollaps drohen. Die Ausbildung zur examinierten Fachkraft dauert drei Jahre, die Ausbildung zum Pflegehelfer zwei Jahre. Rund um die Uhr wird im Schichtdienst die Pflege der Patienten sichergestellt - auch an Wochenende und an Feiertagen. Nach ärztlicher Verordnung verabreicht es den Patienten Medikamente, versorgt eigenständig Wunden, setzt Spritzen und wechselt Verbände. Zudem misst es Puls, Blutdruck und Temperatur. Je nach Bedarf unterstützt es die Patienten beim Aufstehen, Ankleiden, bei der täglichen Körperpflege und gibt Assistenz bei den Mahlzeiten. Zudem sorgt es dafür, dass der tägliche Flüssigkeitsbedarf der Patienten sichergestellt wird. Bettlägerige Patienten müssen zudem gelagert werden. Mit Argusaugen wird darüber gewacht, dass alle Gebote der Sauberkeit und Hygiene innerhalb der Station penibel eingehalten werden. Alle pflegerischen Tätigkeiten müssen zudem dokumentiert werden. Das Bestellen von Medikamenten und Pflegematerial fällt zudem in seinen Aufgabenbereich. Für die Patienten hat es immer ein offenes Ohr - auch wenn der Stationsdienst es permanent auf Trap hält und Überstunden an der Tagungsordnung stehen. Für die Patienten ist es zudem eine wichtige Bezugsperson.

Das Pflegepersonal beweist in jeder Schicht Stressresistenz und Einfühlungsvermögen

Stressresistenz und Geduld beweist es in jeder Schicht. Die Klingel der Patienten, die etwas möchten, ertönt selbst in den verdienten Ruhepausen.
Neben einem verantwortungsbewussten Handeln und Einfühlungsvermögen muss es psychische Belastungen aushalten im Umgang mit schwer kranken oder sterbenden Patienten und deren Angehörigen. Neben einem guten Nervenkostüm, dem weder Stress noch mitunter schwierige Patienten etwas anhaben können, setzt dieser Beruf außerdem noch eine starke Rückenmuskulatur für das Lagern, Heben und Betten der Patienten voraus. 
Wirklich ausgelernt hat man in diesem Beruf nie. Mit dem stetigen medizinischen Fortschritt geht einher, dass Weiter- und Fortbildungen auch nach der Ausbildung regelmäßig auf dem Programm stehen.