9.312 Stellenangebote Pflegefachkräfte

NEU 06:30 Uhr | St. Elisabeth-Stiftung | Laupheim
Quelle: www.stepstone.de
17.10.2019 | BaBella Intensivpflege GmbH | Mannheim, Weinheim, Heidelberg, Hirschhorn, Darmstadt
Quelle: www.stepstone.de
NEU 06:45 Uhr | Stiftung kreuznacher diakonie | Saarbrücken
Quelle: www.kreuznacherdiakonie.de
Job Radar
Einfach schneller sein!
Alle Stellen - Tagesaktuell - Per Mail
17.10.2019 | MÜNCHENSTIFT GmbH | München
Quelle: www.stepstone.de
NEU 03:12 Uhr | Orden, Deutscher | Regensburg
Quelle: www.laufer-muehle.de
16.10.2019 | Die Zieglerschen | Mössingen
Quelle: www.stepstone.de
NEU 04:49 Uhr | Orden, Deutscher | Häusern
Quelle: www.laufer-muehle.de
16.10.2019 | Arbeiter-Samariter-Bund Baden-Württemberg e.V. | Stuttgart
Quelle: www.stepstone.de
16.10.2019 | Klinikum Wahrendorff GmbH | Hannover
Quelle: www.stepstone.de
16.10.2019 | AWO Schleswig-Holstein gGmbH | Elmshorn
Quelle: www.stepstone.de
Ergebnisse nach Jobbörsen filtern
StepStoneStellenanzeigen.deKalaydooHogaPageHotelCareerNeuvooLegalCareers.deKliniken.deGründerszeneSüddeutsche ZeitungFAZjob.NETStack OverflowJobwareYourFirmDocCheckExperteermonster.de
Radius
Exakt20 Km40 Km60 Km80 Km100 Km

Stellenangebote und Jobs Pflegefachkräfte – Garant für qualitativ hochwertige Pflege im deutschen Gesundheitssystem

Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen und ambulante Pflegedienste schalten fortlaufend Stellenangebote für Jobs als Pflegefachkräfte

Als Pflegefachkräfte werden Gesundheits- und Krankenpfleger, Kinderkrankenpfleger sowie Altenpfleger bezeichnet. Die Ausbildungszeit kann um ein Jahr verkürzt werden, wenn zuvor bereits eine Ausbildung zum Kranken- oder altenpflegehelfer absolviert wurde. Sie dauert dann nur zwei anstelle der sonst üblichen drei Jahre. Jede einzelne Pflegefachkraft ist Garant für qualitativ hochwertige Pflege innerhalb des deutschen Gesundheitssystems, wobei bereits jetzt über zwei Millionen Menschen in diesem Land auf Pflegeleistungen angewiesen sind. Durch den demographischen Wandel wird sich die Anzahl der zu pflegenden in den kommenden Jahren noch erheblich erhöhen. Doch schon jetzt spricht man bereits vom drohenden Pflegenotstand im Gesundheitssystem. Vor allem Männer gilt es daher, für eine berufliche Tätigkeit in der Pflege zu gewinnen. Bislang ist das Berufsbild der Pflegefachkraft im Gesundheits- und Sozialwesen jedoch fest in weiblicher Hand bei einem Frauenanteil von über 80 %.

Zum einen werden Krankenhäuser und stationäre Pflegeeinrichtungen auf dem Jobmarkt fortlaufend aktiv und schalten in den gängigen Jobbörsen in Printmedien sowie im Internet bei Bedarf Stellenangebote für Jobs für Pflegefachkräfte, um jede Schicht wie gesetzlich vorgeschrieben mit examinierten Pflegefachkräften besetzen zu können. Doch auch ambulante Pflegedienste sind auf das Know-how einer jeden Pflegefachkraft angewiesen und schalten deshalb ihrerseits fortlaufend Stellenangebote für Jobs insbesondere für examinierte Pflegefachkräfte, um ihre Patienten in der häuslichen Pflege bestens aufgestellt versorgen zu können. Pflegefachkräfte haben dafür Sorge zu tragen, die Gesundheit der Patienten entsprechend zu fördern, die Ansteckung mit Krankheiten zu verhüten, die Gesundheit wiederherzustellen und die Leiden der Patienten zu lindern. Da die Grundpflege für zu pflegende zu jeder Tages- und Nachtzeit an sieben Tage pro Woche zu gewährleisten ist und dabei zudem über das körperliche und seelische Befinden der Patienten zu wachen ist, geht die Arbeit einer Pflegefachkraft mit Nachtdiensten, Wochenenddiensten und Diensten an Feiertagen einher.

Bei einer Tätigkeit als Pflegefachkraft in einer stationären Pflegeeinrichtung oder bei einem ambulanten Pflegedienst liegt der Fokus auf der Betreuung und Pflege von Bewohnern beziehungsweise Patienten, die für die Bewerkstelligung des Alltags auf Pflegeleistungen angewiesen sind. Je nach Pflegegrad leisten Pflegefachkräfte Unterstützung vom allmorgendlichen Aufstehen über die Körperpflege bis hin zum Ankleiden im Frühdienst. Je nach Bedarf leistet sie zudem Assistenz beim Einnehmen des Frühstücks. Darüber hinaus sind Pflegefachkräfte für das Verteilen der weiteren Mahlzeiten verantwortlich und damit die Patienten nicht aufgrund mangelnder Flüssigkeitszufuhr dehydrieren, sorgt die Pflegefachkraft dafür, dass die zu pflegenden auch ausreichend trinken. Bei Bedarf ist noch der Blutzuckerspiegel zu messen. In der ambulanten Pflege übernehmen Pflegefachkräfte zudem noch die Rolle von Bezugspersonen, die die soziale Isolation der Patienten zumindest stundenweise aufhebt. Sie fungieren auch als erste Ansprechpartnerin für die Nöte, Sorgen und Ängste derjenigen, die in den eigenen vier Wänden gepflegt werden und häufig wenig Kontakt zur Außenwelt haben. Sobald Pflegefachkräfte einer stationären Pflegeeinrichtung beziehungsweise eines ambulanten Pflegedienstes um die Gesundheit einer ihrer zu pflegenden bangen müssen, rufen sie umgehend einen Arzt herbei. Wen es als Pflegefachkraft in ein Krankenhaus verschlägt, wird dort nach ärztlicher Verordnung Medikamente verabreichen, mit der eigenständigen Wundversorgung betreut, Spritzen setzen und Verbände wechseln. Auch die Assistenz der diensthabenden Ärzte bei Untersuchungen und Operationen fallen in das Aufgabengebiet der Pflegefachkräfte innerhalb des Stationsdienstes.

Pflegefachkräfte werden auf dem Jobmarkt händeringend benötigt. Deshalb wird es auf den einschlägigen Jobbörsen ausreichend Stellenangebote für Jobs als Pflegefachkräfte geben.

  © 1996 - 2019 cesar Internetdienste GmbH