38.522 Stellenangebote und Jobs Elektroniker

- neu Mi. 24.7.2024
Durchschnittsgehalt Neue Jobangebote der Woche Jobs in Vollzeit Jobs in Teilzeit Anzahl der offenen Jobs
3.122,- € 2.879 35.619 1.189 38.522
Job-Radar
Alle Stellen – Tagesaktuell – Per Mail

Experte in Sachen Elektrotechnik

Mit der Montage, Inbetriebnahme, Wartung und Reparatur von elektrotechnischen Anlagen kennt sich niemand so gut aus wie er. Im Jahre 2003 wurde die Berufsbezeichnung Elektroniker eingeführt. Dreieinhalb Jahre dauert die handwerkliche Ausbildung. Zu Beginn des dritten Lehrjahres müssen sich die Azubis für einen der drei folgenden Bereiche entscheiden: Energie- und Gebäudetechnik, Informations- und Telekommunikationstechnik oder Automatierungstechnik.
Der Elektrofachmann der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik ist der Garant für die elektrische Energieversorgung von Gebäuden. Für die immer anspruchsvoller werdenden Kunden schließt er komplexe Klima-, Lüftungs- und Heizungsanlagen an. Damit keine ungebetenen Gäste sich Zutritt zu Privathäusern verschaffen können, stattet er Türen und Tiefgaragen mit Zugangskontrollsystemen aus. Doch auch einfachere Tätigkeiten wie das Setzen von Steckdosen und Lichtschaltern oder die Sicherung der Anschlüsse für Haushaltsgeräte wie Herde und Waschmaschinen übernimmt er. Damit es nicht zu Unfällen kommt, nimmt er sich viel Zeit für die Wartung der elektrischen Sicherheitseinrichtungen.

Er sorgt dafür, dass sich Grünphasen dem Verkehrsaufkommen anpassen

Mit dem Konfigurieren und Installieren von Software kennt sich der Spezialist für Automatisierungstechnik aus. Seinem IT-Know-how ist es zu verdanken, dass sich Grünphasen von Verkehrsampeln dem Verkehrsaufkommen entsprechend selbstständig verändern.

Komfort, Schutz und Sicherheit garantiert der Experte der Fachrichtung Informations- und Telekommunikationstechnik. Neben Telefon- und Alarmanlagen baut er Brandmelder und Überwachungssysteme für Videoüberwachungen ein.
Neben Interesse an Elektrotechnik sollten handwerkliches Geschick und mathematisches Kenntnisse vorhanden sein. Da das Arbeiten sowohl in kleinen Winkeln als auch in luftigen Höhen stattfindet, sind Platz- und Höhenangst Fehl am Platz. An einem erkennt man ihn übrigens schon von Weitem - am Blaumann, seiner Arbeitskleidung.

Häufig gestellte Fragen

Wie hoch ist das Durchschnittseinkommen für Elektroniker?
Abhängig von Branche, Unternehmensgröße und Standort variiert das Einkommen für diese Tätigkeit erheblich, mit Gehaltsspannen von 2.789,- € bis 3.496,- €. Für Elektroniker beträgt das mittlere Einkommen 3.122,- €.

Wie viele Stellen sind für Elektroniker derzeit ausgeschrieben?
Aktuell erfassen wir im deutschsprachigen Internet 38.522 offene Stellen für Elektroniker verteilt über verschiedene Branchen.

Gibt es die Möglichkeit, im Beruf Elektroniker in Teilzeit zu arbeiten?
Derzeit suchen Unternehmen nach 1.189 Teilzeitkräften für Elektroniker.

Wieviele Vollzeitjobs gibt es für Elektroniker?
Tagesaktuell werden 35.619 Vollzeitstellen für Elektroniker angeboten.

Wie sieht das Angebot für Elektroniker in den größten Städten aus?
In den größten deutschen Städten suchen Unternehmen nach 7.009 Mitarbeitern für Elektroniker.