319 Stellenangebote Hochschulabsolvent

NEU 06:30 Uhr | Prof. Dr. Binder, Dr. Dr. Hillebrecht & Partner GmbH | Stuttgart
Quelle: www.stepstone.de
NEU 06:30 Uhr | Invacare GmbH | Isny
Quelle: www.stepstone.de
Job Radar
Einfach schneller sein!
Alle Stellen - Minütlich - Per Mail
NEU 01:44 Uhr | Deloitte & Touche GmbH | München
Quelle: www.deloitte.de
13.07.2018 | Bankpower GmbH Personaldienstleistungen | Frankfurt am Main
Quelle: www.stepstone.de
NEU 01:44 Uhr | Deloitte & Touche GmbH | Düsseldorf
Quelle: www.deloitte.de
NEU 01:44 Uhr | Deloitte & Touche GmbH | Düsseldorf
Quelle: www.deloitte.de
10.07.2018 | Deloitte | Düsseldorf, Frankfurt, München, Hannover, Stuttgart, Hamburg
Quelle: www.stepstone.de
08.07.2018 | DIS AG | München
Quelle: www.stepstone.de
05.07.2018 | PwC | Hamburg, Saarbrücken
Quelle: www.stepstone.de
Ergebnisse nach Jobbörsen filtern
UnternehmenswebseitenCESARbeck-stellenmarkt.deStepStoneStellenanzeigen.deKalaydooJobblitzcollegen.netzahn-luecken.deChemie.deIngenieurjobs.deDV-Treffsalesjobingenieurkarriere.deFAZjob.NETGründerszeneBund.deingenieurwebINTERAMT.demeinestadt.deeFinancial CareersSüddeutsche ZeitungSaarbrücker ZeitungHessische Allgemeine
Radius
Exakt20 Km40 Km60 Km80 Km100 Km

Aus dem Hörsaal ins Unternehmen

Seit der Umstellung der meisten Studiengänge auf Bachelor- und Masterabschlüsse haben Studenten im Idealfall bereits nach 3 Jahren ihren Abschluss in der Tasche und können sich ins Erwerbsleben stürzen. Ob Traineestelle, Volontariat, Festanstellung, Praktikum, freie Mitarbeit oder der Sprung in die Selbstständigkeit - nie boten sich Hochschulabsolventen derart viele Möglichkeiten, vom Hörsaal ins Büro zu wechseln. Neben ihrem Fachwissen bringen sie weitere Pluspunkte wie Soft Skills mit, in denen sie bei Bewerbungsgesprächen punkten. Da in den Augen vieler Personalchefs qualifizierende Berufserfahrung entscheidender als eine Note auf dem Abschlusszeugnis ist, sind bei Bewerbungen natürlich die Studierenden im Vorteil, die während des Studiums als freie Mitarbeiter, Praktikanten, Aushilfen oder studentische Hilfskräfte Erfahrungen in Unternehmen sammeln konnten. Wen es in die Medienbrache zieht - zu Zeitungen, Zeitschriften, Verlagen, zum Hörfunk, Fernsehen, PR-Agenturen, Pressestellen oder (fremdsprachlichen) Lektoraten - wird seine Karriere dort als Volontär beginnen, um den angestrebten Beruf von der Pike auf zu erlernen - das heißt zu recherchieren, redigieren, lektorieren, texten oder moderieren. So kann der Grundstein zu einer erfolgreichen Laufbahn in der Medienbranche gelegt werden.

Hochschulabsolventen starten oft mit Traineestellen durch

Wirtschaftswissenschaftler, Ingenieure und Informatiker finden vor allem über Traineesttellen einen geeigneten Einstieg in die Berufswelt. Die Unternehmen investieren dabei viel Geld, um die eigenen Führungskräfte von morgen auszubilden in der Hoffnung, sie langfristig an das Unternehmen zu bilden. Innerhalb von maximal 2 Jahren durchlaufen die Young Professionals diverse Unternehmensbereiche, um auf zukünftige Führungsaufgaben im Unternehmen vorbereitet zu werden.
Manche Studenten satteln konsekutiv nach dem Bachelor noch einen zweijährigen Master oben drauf oder bilden sich berufsbegleitend mit Fernkursen oder einem Studium am Wochenende weiter.
Für Studenten, die früh ihr Interesse an Forschung und Lehre entdeckt haben und sich als studentische Hilfskraft an einem Lehrstuhl erprobt haben, besteht die Möglichkeit, als wissenschaftlicher Mitarbeiter nach Beendigung ihres Masterstudiums angestellt zu werden und so auch zu promovieren.