112 Stellenangebote und Jobs Patentanwalt

- neu Do. 01.10.20
21 - 30 von 112 Jobs
2020-09-22 | CLAAS KGaA mbH | Harsewinkel
Merken
CLAAS ist einer der weltweit führenden Hersteller von Agrartechnik. Unsere modernen Erntemaschinen, Traktoren, Pressen und landwirtschaftlichen Informationstechnologien helfen, die steigende Nachfrage nach Nahrungsmitteln, Energie und Rohstoffen zu bedienen. Hightech-Produkte von sind in 140 Ländern.
Quelle: www.stepstone.de
2020-09-18 | Grünecker Patent- und Rechtsanwälte | München
Merken
Unser Erfolg ist auch die Geschichte der Zusammenarbeit unseres außergewöhnlichen Teams. Wir freuen uns immer über neue MitstreiterInnen, die Dinge voranbringen und mit uns an der Leistung für unsere Kunden arbeiten wollen. Darum sind uns fachliche Qualifikation im Job ebenso wichtig wie unternehmerisches Denken.
Quelle: www.fazjob.net
2020-09-17 | über Süddeutsche Zeitung | München
Merken
Aktives Begleiten einer Neuentwicklung von der Idee bis zum erteilten Schutzrecht;. Ausarbeiten und Einreichen von Patentanmeldungen im In- und Ausland;. Durchführen von Patenterteilungsverfahren vor dem Europäischen und Deutschen Patentamt;. Unterstützendes Tätigwerden in Einspruchs-, Nichtigkeits- und Patentverletzungsverfahren in Zusammenarbeit mit unseren Anwälten.
Quelle: www.sueddeutsche.de
Job-Radar
Alle Stellen – Tagesaktuell – Per Mail
2020-09-29 | Kraus & Weisert Patentanwälte PartGmbB | München
Merken
KRAUS & WEISERT ist eine international ausgerichtete und auf den Bereich des gewerblichen Rechtsschutzes spezialisierte Patent- und Rechtsanwaltskanzlei mit ca. 60 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen in zentraler Lage in München. Zu.
Quelle: www.stepstone.de
2020-09-04 | BNI Personalberatung GmbH | Hamburg
Merken
Ihr Aufgabengebiet als Patentanwalt: umfasst die Überarbeitung von Erfindungsbeschreibungen sowie die Vorbereitung von Patent- und Gebrauchsmusteranmeldungen. Zudem bearbeiten Sie Anmeldungen und Prüfbescheide im Team mit den Patentanwälten, häufig auch fachübergreifend (z.B. in der Nanotechnologie).  . Sie sind für die selbstständige Durchführung.
Quelle: www.xing.de
2020-09-03 | Grünecker Patent- und Rechtsanwälte | München
Merken
Über Uns: Willkommen, wir sind Grünecker. Eine der weltweit größten und aktivsten Kanzleien für gewerblichen Rechtsschutz. Unsere Stärke: die Leidenschaft für Erfindungen und ihre Erfinder - egal ob Konzerne, Mittelstand.
Quelle: www.jobware.de
2020-09-03 | über Süddeutsche Zeitung | München
Merken
Aktives Begleiten einer Neuentwicklung von der Idee bis zum erteilten Schutzrecht;. Ausarbeiten und Einreichen von Patentanmeldungen im In- und Ausland;. Durchführen von Patenterteilungsverfahren vor dem Europäischen und Deutschen Patentamt;. Unterstützendes Tätigwerden in Einspruchs-, Nichtigkeits- und Patentverletzungsverfahren in Zusammenarbeit mit unseren Anwälten.
Quelle: www.sueddeutsche.de
2020-09-24 | Olympus Surgical Technologies Europe | Hamburg
Merken
Als weltweit führender Hersteller optischer und digitaler Präzisionstechnologie entwickelt und vermarktet Olympus innovative Medizintechnik, Digitalkameras sowie Lösungen für Wissenschaft und Industrie. Die preisgekrönten Produkte sind unersetzlich bei der Diagnose, Prävention.
Quelle: www.stepstone.de
2020-08-24 | Olympus Europa SE & Co. KG | Hamburg
Merken
Durchführung von Patentrecherchen . Patentrechtliche Begleitung der Produktentwicklungen . Betreuung einzelner Produktbereiche in allen patentrechtlichen Fragen . Abwehr unberechtigter Ansprüche . Aktive Mitarbeit an Veränderungsprozessen . Überwachung der Schutzrechte Dritter . Bearbeitung von Erfindungsmeldungen inklusive deren Bewertung.
Quelle: www.olympus-europa.com
2020-08-23 | Grundschule Dipperz | 00000 Hessen
Merken
Sie haben einen akademischen technischen Hintergrund in den Bereichen Elektrotechnik, Mechatronik oder Physik. . Idealerweise verfügen sie über die Zulassung als Deutscher oder Europäischer Patentanwalt (m/w/d) und können mehrere Jahre vergleichbare Berufserfahrung, u. a. in der Kommunikation mit internationalen Ämtern,.
Quelle: www.swob-online.de

Schützt Marken vor Plagiaten

Vor allem Plagiate aus dem Reich der Mitte sorgen in vielen europäischen Unternehmen für viel Ärger und Verdruss. Was für Touristen häufig ein billiges Urlaubssouvenir ist, schädigt die Unternehmen nachhaltig. Schließlich ist es ein langer Weg von der Ideenentwicklung bis zum fertigen Produkt. Vor allem auf Messen werden Unternehmen immer wieder fündig und entdecken simpel nachgemachte Imitationen ihrer eigenen Produkte. Deshalb ist es für Firmen notwendig, ihre Erzeugnisse zu schützen. Diese Aufgabe kommt dem Patentanwalt zu, der Marken und Innovationen vor geistigem Diebstahl und Nachahmern schützen soll.
Ein Patentanwalt ist kein Volljurist wie ein normaler Anwalt. Zunächst studiert er eine Natur- oder eine Ingenieurwissenschaft. Anschließend durchläuft er eine juristische Spezialausbildung, die in der Patentanwaltsausbildung geregelt ist. Nach erfolgreichem Bestehen der Patentanwaltsprüfung - und ausgestattet mit dem notwendigen Know-how im Bereich des gewerblichen Rechtsschutzes - arbeitet er in speziellen (Patent-)Anwaltskanzleien oder in der Patentabteilung eines größeren Unternehmens. Diverse machen sich aber auch noch einiger Zeit selbstständig und bauen sich einen Mandantenkreis aus kleineren und mittleren Betrieben auf.
Der deutsche und europäische Patent-, Design- und Markenschutz sind seine Fachgebiete. Wenn die Forschungs- und Entwicklungsabteilung eines Unternehmens wieder mit einer Erfindung aufwarten konnte, wird er aktiv. Um die Idee vermarkten zu können, muss sie vorher als Patent angemeldet werden. Dafür formuliert er die Patentanmeldung, die beim Deutschen Patent- und Markenamt beziehungsweise beim Europäischen Patentamt einzureichen ist. In jede neue Erfindungsakte muss er sich schnell einarbeiten. Dafür bedarf es technischen Verständnisses. Sollte sich herausstellen, dass die Chancen für eine Vermarktung eher gering sind, macht er den Mandanten natürlich darauf
aufmerksam.

Vertritt seine Mandanten auch vor dem Bundespatentgericht

Zudem befasst er sich noch mit Warenzeichen sowie Gebrauchs- und Geschmacksmuster. Neben der Anmeldung ist er auch für die Verteidigung und Anfechtung gewerblicher Schutzrechte zuständig. Wenn eine Erfindung auf dem Rechtsweg verteidigt werden muss, ist eine Klageschrift zu formulieren. Vor dem Bundespatentgericht in München vertritt er dann seine Mandaten, um deren Rechte durchzusetzen.