457 Stellenangebote Chirurgie

18.10.2019 | Stryker GmbH & Co. KG Duisburg | Duisburg, Düsseldorf, Leverkusen, Köln, Bonn, Euskirchen, Düren, Koblenz, Mayen, Nürburg, NRW
Quelle: www.stepstone.de
15.10.2019 | Schön Klinik SE | Hamburg
Quelle: www.stepstone.de
NEU 03:43 Uhr | die zahnärzte steinpleis | Zwickau
Quelle: www.zahnarzt-steinpleis.de
Job Radar
Einfach schneller sein!
Alle Stellen - Tagesaktuell - Per Mail
14.10.2019 | Krankenhaus Rummelsberg GmbH | Schwarzenbruck
Quelle: www.stepstone.de
19.10.2019 | Evangelische Stiftung Neuerkerode | Braunschweig
Quelle: www.neuerkerode.de
05.10.2019 | Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München | München
Quelle: www.stepstone.de
19.10.2019 | Dr. med. Jens Baetge | 90491 Nürnberg
Quelle: www.nuernbergerklinik.de
01.10.2019 | BG Unfallklinik Frankfurt am Main gGmbH | Frankfurt am Main
Quelle: www.stepstone.de
01.10.2019 | Sana Klinik Oldenburg | Eutin
Quelle: www.stepstone.de
30.09.2019 | Krankenhaus Bethel Berlin gGmbH | Berlin
Quelle: www.stepstone.de
Ergebnisse nach Jobbörsen filtern
StepStoneStellenanzeigen.deKalaydooHogaPageHotelCareerNeuvooLegalCareers.deKliniken.deGründerszeneSüddeutsche ZeitungFAZjob.NETStack OverflowJobwareYourFirmDocCheckExperteermonster.de
Radius
Exakt20 Km40 Km60 Km80 Km100 Km

Die Chirurgie bietet ausreichend Jobs für Operationsspezialisten

Der Beruf des Facharztes für Chirurgie ist für den Operationsbetrieb eines Krankenhauses unverzichtbar

Die Chirurgie abgekürzte Allgemeinchirurgie ist das Teilgebiet der Humanmedizin, das sich mit Erkrankungen und Verletzungen befasst, die operativ behandelt werden. Somit ist die Chirurgie eine der wichtigsten Disziplinen innerhalb der Humanmedizin, die ohne operative Eingriffe kaum vorstellbar ist. Schließlich werden heutzutage Operationen bei Patienten bis ins hohe Alter durchgeführt. Darüber hinaus existieren aber auch „konservative“ – also nicht operative – Behandlungsarten in der Chirurgie. Die Chirurgie lässt sich in die Untergebiete der Thorax-, Gefäß-, Viszeral- und Unfallchirurgie einteilen. Die Thoraxchirurgie beschäftigt sich mit den operativen Behandlungsmöglichkeiten der Erkrankungen oder Verletzungen im Bereich des Brustkorbes, während die Gefäßchirurgie die operative Behandlung von Blutgefäßen umfasst. Die Viszeralchirurgie beziehungsweise Bauchchirurgie beinhaltet die Behandlung der Bauchorgane, der Schild- und Nebenschilddrüsen sowie von Leisten- und Bauchwandbrüchen. In der Unfallchirurgie werden Unfallfolgen oder Verletzungen des Bewegungsapparates behandelt. Knochenbrüche zählen dabei zu der am häufigsten zu behandelnden Verletzungsart. Da das Know-how der Chirurgen sowohl im Operationssaal als auch bei „konservativen“ Behandlungsweisen benötigt wird, werden Krankenhäuser, Universitätskliniken und Arztpraxen in Zeiten der Ärzteknappheit im Gesundheitssystem auf dem Jobmarkt aktiv und schalten auf den einschlägigen Jobbörsen im Internet sowie in Fachjournalen fortlaufend Stellenangebote für Jobs als Chirurgen, um alle freien Stellen in der Chirurgie besetzen zu können. Da Fachärzte für Chirurgie im modernen Krankenalltag unverzichtbar sind, sind Jobs in der Chirurgie heiß begehrt. Zu den von Chirurgen verwendeten Instrumenten während einer Operation gehören neben dem Skalpell noch Pinzetten, Scheren, Haken und Sperrer. Wer als Chirurg tätig sein möchte, muss jedoch zunächst einmal ein mindestens sechsjähriges Hochschulstudium der Humanmedizin und drei Staatsexamina erfolgreich absolvieren. Nach Erlangung der Approbation steht dann die anstrengende Zeit als Assistenzarzt beziehungsweise als Arzt in Weiterbildung auf dem Programm. Erst im Rahmen der Tätigkeit als Assistenzarzt erfolgt die Spezialisierung zum Facharzt für Chirurgie, die 60 bis 72 Monate dauert. Im Verlaufe dieses Zeitraumes ist ein Operationskatalog zu absolvieren. Die Konkurrenz unter dem Ärztenachwunsch ist zu Beginn der medizinischen Karriere auf dem Stellenmarkt groß. Neben Stressresistenz, Konzentrationsfähigkeit, Entscheidungsfreudigkeit, Teamfähigkeit sowie feinmotorischem Geschick wird in Stellenangeboten für angehende Assistenzärzte für Chirurgie in den einschlägigen Jobbörsen auch das Verständnis und die Bereitschaft vorausgesetzt, die Patientenversorgung auch im Bereitschafts- beziehungsweise im Schichtdienst zu gewährleisten.

Sobald der Chirurg seine Facharztausbildung erfolgreich abgeschlossen hat, kann er seine Karriere im Krankenhaus weiter fortsetzen und an seiner Beförderung zum Oberarzt der Fachrichtung Chirurgie arbeiten. Wer sich weiter durchbeißt, kann am Ende gar Chefarzt werden. Stellenangebote für diese Arztstellen locken mit hohem Gehalt und Prestige. Zudem besteht noch die Möglichkeit, sich als freiberuflicher Chirurg in einer Praxis niederlassen.

Aufgrund des Ärztemangels und des demografischen Wandels werden auch zukünftig genügend Stellenangebote für Jobs in der Chirurgie geschaltet werden. Chirurgen haben also allen Grund, außerordentlich optimistisch in die Zukunft schauen, weil sie sowohl in naher als auch in ferner Zukunft zu den nachgefragten Fachkräften auf dem Jobmarkt gehören werden.

  © 1996 - 2019 cesar Internetdienste GmbH