242 Stellenangebote Grafiker

18.07.2018 | HAINBUCH GmbH | Marbach
Quelle: www.stepstone.de
18.07.2018 | Tchibo Coffee Service GmbH | Hamburg
Quelle: www.stepstone.de
Job Radar
Einfach schneller sein!
Alle Stellen - Minütlich - Per Mail
NEU 14:10 Uhr | connectiv! eSolutions GmbH | Lingen
Quelle: www.connectiv.de
17.07.2018 | LADR GmbH Medizinisches Versorgungszentrum | Geesthacht bei Hamburg
Quelle: www.stepstone.de
NEU 13:57 Uhr | ISG Intermed Service GmbH & Co. KG | Geesthacht
Quelle: www.ladr.de
10.07.2018 | DELTA-SPORT HANDELSKONTOR GMBH | Hamburg
Quelle: www.stepstone.de
NEU 03:24 Uhr | Kaindl-Hönig Media GmbH | Salzburg
Quelle: www.pinzgauerin.at
28.06.2018 | Broszio & Co. GmbH & Co. KG | Hamburg
Quelle: www.stepstone.de
22.06.2018 | Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft | Düsseldorf
Quelle: www.stepstone.de
21.06.2018 | Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG Verlagsgesellschaft | Hamburg
Quelle: www.stepstone.de
Ergebnisse nach Jobbörsen filtern
UnternehmenswebseitenCESARbeck-stellenmarkt.deStepStoneStellenanzeigen.deKalaydooJobblitzcollegen.netzahn-luecken.deChemie.deIngenieurjobs.deDV-Treffsalesjobingenieurkarriere.deFAZjob.NETGründerszeneBund.deingenieurwebINTERAMT.demeinestadt.deeFinancial CareersSüddeutsche ZeitungSaarbrücker ZeitungHessische Allgemeine
Radius
Exakt20 Km40 Km60 Km80 Km100 Km

Der Design-Experte

Wer schon zu Schulzeiten durch ein besonderes zeichnerisches Talent besticht, tut gut daran, ein Studium im Bereich Grafik-Design zu absolvieren - zum Beispiel an einer Kunsthochschule oder einer Fachhochschule. Wer dann noch während seines Studiums früh Kontakte zur Praxis durch Praktika und freie Mitarbeiten knüpft, dem wird es nicht schwerfallen, nach Studienabschluss in der Werbe- oder Medienbranche Fuß zu fassen. Je besser die Mappe mit den bereits entworfenen Anzeigen, Broschüren oder Prospekte ist, die er als Berufsanfänger präsentieren kann, desto größer sind die Chancen, in einer der renommierten Agenturen unterzukommen. Da die Werbebotschaft von Anzeigen über Bilder kommuniziert wird und vom Text allenfalls untermauert wird, ist es die Aufgabe des Grafikers, das Interesse des Betrachters zu erzeugen. Natürlich werden ihm bei seiner Arbeit auch Vorgaben gemacht - die beauftragende Firma definiert, welche Wirkung der Entwurf bei ihren Kunden erzeugen soll. Doch eine gewisse künstlerische Freiheit kann er durchaus wahrnehmen, sofern sein Entwurf am Ende abgesegnet wird. Je nach Branche gehen jeden Tag verschiedene Arbeiten über die Schreibtische der Grafiker. Ihr wichtigstes Hilfsmittel bei der Arbeit sind die gängigen Programme QuarkXPress, Freehand sowie PhotoShop. Während in Werbeagenturen vor allem Anzeigen, Flyer und Broschüren erstellt werden, tritt bei Zeitschriftenverlagen das Layout für die Titelseite in den Vordergrund. Von der Gestaltung der Cover von CDs über das Gestalten von Premium-Stellenanzeigen bis zum Retuschieren von Fotos und der Gestaltung von Firmenlogos kennt die kreative Arbeit des Grafikers kaum Grenzen. Andere spezialisieren sich auf das Design von Verpackungen, Visitenkarten, Geschäftspapier oder Katalogen.

Ob im Print- oder Online-Bereich - Grafiker müssen resistent gegen Stress sein

Egal, ob sie im Print- oder Online Bereich arbeiten - Grafiker müssen resistent gegen Stress sein. Oft haben Kunden oder Vorgesetze noch in letzter Minute Änderungswünsche, die dann noch kurzfristig umgesetzt werden müssen, bevor das Ganze in Druck gehen kann, um dann am nächsten Tag bei der Präsentation alle Kritiker zu überzeugen.
Wer zudem auch noch nach einem langen Arbeitstag sein kreatives und schöpferisches Potential auch unter extremem Zeitdruck abrufen kann und auch die eine oder andere Überstunde in Kauf nimmt, kann es in diesem Beruf bis zum Leiter der Grafik-Abteilung bringen.