973 Stellenangebote Heilpädagoge

15.06.2019 | AWO Familienglobus gGmbH | Düsseldorf
Quelle: www.stepstone.de
14.06.2019 | CJG St. Ansgar, Caritas-Jugendhilfe- Ges. mbH | Hennef
Quelle: www.stepstone.de
NEU 07:38 Uhr | all.medi Personallogistik GmbH | Hannover
Quelle: www.allmedi.de
Job Radar
Einfach schneller sein!
Alle Stellen - Tagesaktuell - Per Mail
14.06.2019 | Albert-Schweitzer-Einrichtungen für Behinderte gGmbH | Dinslaken
Quelle: www.stepstone.de
NEU 05:29 Uhr | Brandenburg e.V. | Mittenwalde
Quelle: www.asb-mittel-brandenburg.de
16.06.2019 | Runtime Services GmbH | 53111 Bonn
Quelle: www.haensel-zeitarbeit.de
12.06.2019 | Küstenkinder GmbH | Hamburg
Quelle: www.stepstone.de
12.06.2019 | gss Schulpartner GmbH | Berlin
Quelle: www.stepstone.de
12.06.2019 | Diakonie Neuendettelsau | Fürth
Quelle: www.stepstone.de
Ergebnisse nach Jobbörsen filtern
GebäudeheldenStepStoneStellenanzeigen.deKalaydooHogaPageHotelCareerNeuvooLegalCareers.deKliniken.deGründerszeneSüddeutsche ZeitungFAZjob.NETStack OverflowJobwareYourFirmDocCheckExperteermonster.de
Radius
Exakt20 Km40 Km60 Km80 Km100 Km

Stellenangebote und Jobs Heilpädagoge – ermöglicht Inklusion in Deutschland

Erzieht, fördert und unterstützt Menschen mit Beeinträchtigungen

Ein Heilpädagoge ist mit der Erziehung, Förderung und Unterstützung von Menschen mit körperlichen, geistigen oder seelischen Beeinträchtigungen betraut. Er begleitet die von ihm zu Betreuenden bei allen Herausforderungen des täglichen Lebens und ist darum bemüht, ihre Eingliederung in die Gesellschaft durch Förderung, Bildung, Erziehung und Beratung zu ermöglichen. Schließlich ist es ein gesellschaftliches Ziel, die Inklusion in Deutschland weiter voranzutreiben und Menschen mit Beeinträchtigungen mehr Selbstbestimmung und Teilhabe zuteilwerden zu lassen. Dabei kann es sich bei den zu Betreuenden um Menschen jeden Alters handeln – Kinder, Jugendliche, Erwachsene oder Senioren – die Verhaltensauffälligkeiten, psychische oder chronische Erkrankungen, eine Sinnes- oder Mehrfachbeeinträchtigung oder eine geistige oder körperliche Beeinträchtigung aufweisen.

Heilpädagogen arbeiten vor allem im Sozial- und Gesundheitswesen in Wohnheimen der Alten- und Behindertenhilfe, in Pflegeheimen, in Erziehungs-, Jugend- und Familienberatungsstellen, in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe, in Tagesstätten für Menschen mit Beeinträchtigungen, in Kindergarten, heilpädagogischen Praxen sowie in Krankenhäusern und Therapiezentren. Zudem werden sie auch häufig als Sozialpädagogen oder als Erzieher angestellt. Für Heilpädagogen bieten sich also Arbeitsgelegenheiten in Hülle und Fülle, in den Jobbörsen finden sich zahlreiche Stellenangebote und Jobs.

Zu Beginn der Arbeit erfolgt erst einmal eine gründliche Diagnose der vorliegenden Probleme, Beeinträchtigungen oder Störungen. Je nach Beeinträchtigungsgrad wählt der Heilpädagoge die individuell am besten geeigneten pädagogischen und therapeutischen Maßnahmen. Vor allem gilt es, die vorhandenen Fähigkeiten und Ressourcen des zu Betreuenden zu fördern beziehungsweise zu (re-)aktivieren. Dafür wird anschließend ein individueller Behandlungsplan erarbeitet. Dabei gilt es, die Persönlichkeit durch geeignete pädagogische Maßnahmen zu fördern. Zum einen muss die Eigenständigkeit der zu Betreuenden gestärkt werden. Das Ziel sollte es dabei aber auch sein, dass die betreuten Schützlinge es lernen, soziale Beziehungen zu ihrer Umwelt aufzunehmen – die Gemeinschafsfähigkeit muss also auch gestärkt werden. Ferner müssen sie lernen, (eigen-)verantwortlich zu agieren, Alltagsaufgaben zu übernehmen, ein sinnstiftendes Leben zu führen und dabei die Wertschätzung der Umwelt zu erfahren. Dafür müssen auch der Entwicklungs- und Bildungsstand sowie deren persönliche Kompetenzen gestärkt werden. Die Betreuung von Menschen mit Mehrfachbeeinträchtigungen stellt Heilpädagogen vor besondere Herausforderungen. Dort unterstützen sie auch bei der täglichen Körperhygiene und beim Ankleiden. Ausgestattet mit einer besonderen Beobachtungsgabe, liegt Heilpädagogen das Anleiten, Beraten, Überzeugen und Fördern ihrer Schützlinge im Blute. Zudem sind ein selbstbewusstes Auftreten und die Fähigkeit zu planen, zu organisieren und zu koordinieren unerlässlich. Natürlich lassen Heilpädagogen auch die direkten Angehörigen ihrer Schützlinge nicht im Regen stehen und sind für sie ebenfalls mit Rat und Tat zur Stelle, sollte es zu Problemen oder Konflikten kommen.

Für diesen Beruf sind Geduld und Verständnis für die tägliche Arbeit unerlässlich. Um als Heilpädagoge arbeiten zu können, ist eine landesrechtlich geregelte berufliche Weiterbildung erforderlich, aufbauend auf einer Heilerziehungspflegeausbildung. Zudem besteht aber auch die Möglichkeit, ein Studium der Heilpädagogik aufzunehmen. Stellenangebote und Jobs der Heilpädagogik werden aus allen Jobbörsen gesammelt und gemeinsam in der cesar® Job-Suchmaschine bereitgestellt.

  © 1996 - 2019 cesar Internetdienste GmbH