660 Stellenangebote Prozessingenieur

13.12.2018 | Papierfabrik Louisenthal | Louisenthal Raum Gmund am Tegernsee
Quelle: www.stepstone.de
12.12.2018 | CG Chemikalien GmbH & Co. KG | Laatzen
Quelle: www.stepstone.de
NEU 09:28 Uhr | Progroup | Landau
Quelle: www.progroup.ag
11.12.2018 | IFA Group | Haldensleben
Quelle: www.stepstone.de
NEU 00:51 Uhr | Liebherr-International Deutschland GmbH | Ochsenhausen
Quelle: www.liebherr.com
10.12.2018 | thyssenkrupp Federn und Stabilisatoren GmbH | Hagen
Quelle: www.stepstone.de
14.12.2018 | DEKRA Arbeit GmbH | Schönkirchen
Quelle: www.dekra-arbeit.de
08.12.2018 | GULP Solution Services GmbH & Co. KG | Essen
Quelle: www.stepstone.de
08.12.2018 | Freudenberg Sealing Technologies GmbH & Co. KG | Reichelsheim
Quelle: www.stepstone.de
08.12.2018 | NICE Solar Energy GmbH | Schwäbisch Hall
Quelle: www.stepstone.de
Ergebnisse nach Jobbörsen filtern
beck-stellenmarkt.deStepStoneStellenanzeigen.deKalaydooHogaPageJobliftHotelCareerNeuvooLegalCareers.deKliniken.deGründerszeneSüddeutsche ZeitungFAZjob.NETStack OverflowJobwareYourFirmDocCheckExperteermonster.de
Radius
Exakt20 Km40 Km60 Km80 Km100 Km

Hat alle relevanten Prozesse im Auge

Der Prozessingenieur ist mit der Leitung und Optimierung komplexer Projekte zur Standardisierung von Prozessen betraut. Zudem gilt es, neue Konzepte und Maßnahmen zur Prozessstandardisierung zu erarbeiten und diese anschließend auch im Betrieb einzuführen. Die Verbesserung von Prozessabläufen und von Produktionsprozessen zielt auf die Steigerung der Produktqualität, der Produktivität, einer optimalen Kapazitätsauslastung und Prozessicherheit ab. Voraussetzung für diese spannende Aufgabe ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Verfahrenstechnik, einer weiteren Ingenieurwissenschaft oder einer Naturwissenschaft. Neben einschlägiger Berufserfahrung im Bereich Prozessoptimierung ist Erfahrung im Projektmanagement in einem produzierenden Unternehmen wichtig. Dort gilt es zum Beispiel, federführend im Projektmanagement von Investitionsvorhaben zu sein. Nachdem eine eingehende Fehleranalyse veranlasst und durchgeführt worden ist, übernimmt er die Einleitung von Verbesserungsvorschlägen. Das Wohl der Mitarbeiter hat er ebenfalls im Auge. Schließlich gewährleistet er die Einhaltung von Qualitätsstandards und der Anforderungen in den Bereichen Arbeitssicherheit, Umwelt- und Gesundheitsschutz. Die Überarbeitung von Herstelldokumenten und Verfahrensanweisungen inklusive der Schulung der Mitarbeiter fällt ebenfalls in seinen Aufgabenbereich. In seinem Verantwortungsbereich liegt daher ebenfalls die Planung, Vorbereitung und Durchführung von Workshops für die Mitarbeiter. Wie in allen Ingenieurberufen gefordert, zeichnen auch ihn hervorragende Englischkenntnisse in Wort und Schrift aus.

Die Mitarbeiter müssen von den Veränderungen überzeugt werden 

Ohne den festen Willen, eingefahrene Strukturen aufzubrechen und etwas zu bewegen und zu verändern, kommt man in dieser Position nicht weit. Beim Erfolg der Umsetzung aller Veränderungsvorschläge ist man natürlich auf die Mitarbeiter abgewiesen, die es für die mitunter einschneidenden Veränderungen zu gewinnen und zu motivieren gilt.