2.772 Stellenangebote Fachinformatiker

15.12.2017 | aba Logistics GmbH, Hamburg | Hamburg
Quelle: www.stepstone.de
14.12.2017 | Landesärztekammer Hessen | Frankfurt am Main
Quelle: www.stepstone.de
Job Radar
Einfach schneller sein!
Alle Stellen - Minütlich - Per Mail
NEU 00:56 Uhr | Hetzner Online GmbH | Falkenstein
Quelle: www.hetzner.de
14.12.2017 | Bayerischer Fußball-Verband e. V. | München
Quelle: www.stepstone.de
15.12.2017 | Carl Beutlhauser Baumaschinen GmbH | Passau
Quelle: www.beutlhauser.de
14.12.2017 | MTRIX GmbH | Lüneburg
Quelle: www.stepstone.de
15.12.2017 | Bremer Bäder GmbH | Bremen
Quelle: www.bremer-baeder.com
13.12.2017 | Creditreform | Ulm, Donau
Quelle: www.stepstone.de
13.12.2017 | Polizeipräsidium Oberbayern Süd | Rosenheim, Oberbayern
Quelle: www.stepstone.de
13.12.2017 | HLS Hamburger Logistik Service GmbH | Hamburg
Quelle: www.stepstone.de
Ergebnisse nach Jobbörsen filtern
Im Web gefundenCESARStepStonemonster.deDICEXingmeinestadt.deexperteer.deJobwarezahn-luecken.dehotel-career.deSüddeutsche ZeitungJobleadsDGFPsalesjobYourFirmJobsintown.deeFinancial Careersstellenonline.decollegen.netStepStone Berufsstartkarriere-rheinmain.deAusbildungsheldOberfranken JobsJobs im SüdwestenAusgsburger Allgemeine
Radius
Exakt20 Km40 Km60 Km80 Km100 Km

IT-Experte in den Fachrichtungen Systemintegration und Anwendungsentwicklung

Wem schon zu Schulzeiten das Fach Informatik am meisten Spaß bereitet hat, weil er von Haus aus einen Faible für Computer hat, wird sich gerne für eine Ausbildung zum Fachinformatiker entscheiden. Die dreijährige Lehre bietet eine Spezialisierung in den Bereichen Systemintegration und Anwendungsentwicklung an. Neben der IT-Branche setzen auch die IT-Abteilungen großer Wirtschaftsunternehmen auf das Know-how der gut ausgebildeten Nachwuchskräfte. Wer Lust auf das Entwickeln und Programmieren von kundenspezifischer Software verspürt, wird den Schwerpunkt Anwendungsentwicklung im dritten und letzten Lehrjahr wählen. Bestehende Anwendungen werden analysiert und anschließend optimiert - schließlich beherrscht er den Umgang mit Programmiersprachen sehr gut. Zudem arbeitet er an der Erschaffung einer benutzerfreundlichen Bedienoberfläche. Das Vermitteln von Wissen macht ihm zudem Spaß - so dass er gerne Anwender berät und gegebenenfalls auch schult. Schließlich soll der Kunde auch mit der neuen Software umgehen können.

Der Fachinformatiker befasst sich mit dem Planen und Konfigurieren von IT-Systemen

Wem das Planen und Konfigurieren von IT-Systemen eher liegt, wird die Fachrichtung Systemintegration wählen. Dort wird dafür gesorgt, dass durch die Vernetzung von einzelnen Hard- und Softwarekomponenten komplexe Systeme entstehen - natürlich auf die Bedürfnisse des einzelnen Kunden abgestimmt. Nach erfolgreicher Systemeinrichtung steht er den Kunden mit Rat und Tat zur Seite, falls es zu Problemen kommt. Neben der Verwaltung schult und berät er zudem die Anwender.
Da ein großer Teil der Fachliteratur auf Englisch abgefasst ist, sind Fremdsprachenkenntnisse erforderlich. Nach erfolgreich abgeschlossener Berufsausbildung lockt mitunter ein Studium im Bereich Informatik, um sich für höherer Aufgaben zu empfehlen. 
IT-Fachleute müssen die Fähigkeit besitzen, analytisch und systematisch denken zu können und Spaß an der Zusammenarbeit mit mitunter fordernden Kunden haben.