15 Stellenangebote Bioinformatik

24.12.2019 | Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI | Sankt Augustin
Quelle: www.stellenanzeigen.de
19.01.2020 | Academic Work GmbH | Feldkirchen
Quelle: neuvoo.de
13.01.2020 | Fraunhofer Austria Research G.m.b.H | Bonn
Quelle: www.fraunhofer.at
Job Radar
Einfach schneller sein!
Alle Stellen - Tagesaktuell - Per Mail
19.01.2020 | Philipps-Universität Marburg | Marburg
Quelle: neuvoo.de
13.01.2020 | Fraunhofer Austria Research G.m.b.H | Regensburg
Quelle: www.fraunhofer.at
19.01.2020 | CQ Beratung+Bildung GmbH | Berlin
Quelle: neuvoo.de
13.01.2020 | Institut fuer Forstgenetik | Wald
Quelle: www.thuenen.de
25.12.2019 | Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI | Sankt Augustin
Quelle: www.fazjob.net
Ergebnisse nach Jobbörsen filtern
StepStoneStellenanzeigen.deKalaydooHogaPageHotelCareerNeuvooLegalCareers.deKliniken.deGründerszeneSüddeutsche ZeitungFAZjob.NETStack OverflowJobwareYourFirmDocCheckExperteermonster.de
Radius
Exakt20 Km40 Km60 Km80 Km100 Km

Stellenangebote und Jobs Bioinformatik – Sie vereinigt Wissen über Informatik und die Lebenswissenschaften

Bioinformatik ermöglicht Datenverarbeitung biologischer Prozesse und Strukturen dank modernster IT

Wen es in die Bioinformatik verschlägt, der fungiert als Schnittstelle zwischen den sogenannten Lebenswissenschaften – dazu zählen die Biologie, die Chemie und die Pharmazie – sowie der Informatik. Aufgrund dieser Tatsache sagt das interdisziplinäre Denken und Arbeiten Bioinformatikern besonders zu. Ein Absolvent der Bioinformatik verfügt über Fachwissen im Bereich der Informatik und der Lebenswissenschaften gleichermaßen und ist somit eine gefragte und gut bezahlte Fachkraft in Zeiten des Fachkräftemangels. Der Stellenmarkt lädt Bioinformatiker ein, sich ihren Arbeitgeber auszusuchen. Anstellungen im Bereich der Bioinformatik gibt es sowohl in Unternehmen der pharmazeutischen und chemischen Industrie als auch bei Software- und Datenbankanbietern, die sich auf naturwissenschaftliche Anwendungen spezialisiert haben. Ferner ist es noch möglich, Stellenangebote im Bereich der Forschung, Lehre und Entwicklung sowie bei EDV-Dienstleistern in den Jobbörsen zu finden.

In der Bioinformatik werden Daten biologischer Prozesse und Strukturen mithilfe modernster Informationstechnologie verarbeitet. Die Arbeit erfolgt dabei nicht im Labor, sondern am Computer im Büro. Dabei werden unter anderem Programme entwickelt, die den Mitarbeitern im Labor helfen sollen. So lassen sich Probleme, die sich innerhalb der Lebenswissenschaften ergeben, dank computergestützter Methoden lösen. Für Furore sorgten Bioinformatiker im Jahre 2001, als sie die entscheidenden Hinweise auf die Sequenzierung des menschlichen Genoms gaben. Unter Sequenzierung versteht man die Ermittlung der Reihenfolge der Bausteine bei den schriftartig aufgebauten Makromolekülen DNA, RNA und Proteine. Dank der Entschlüsselung der menschlichen Genome können Krankheitsrisiken frühzeitig entdeckt werden durch die Identifizierung spezieller kritischer Gene.

Als weitere Herausforderungen der Bioinformatik ist die stets wachsende Datenmenge zu benennen, die es zu bewältigen gilt. Die Programmierung und kontinuierliche Pflege der weltweit nutzbaren Datenbanken ist eine wesentliche Aufgabe innerhalb der Bioinformatik. Da die Forschung ständig voranschreitet, müssen die Datenbanken stets aktualisiert und mit den neuesten Erkenntnissen gespeist werden. Nur so können sie den Forschern rund um den Globus dienlich sein. Da die Bioinformatik erforderlich ist, um dieses Datenmaterial zu bewerten und zu analysieren, ist sie auch ungemein wichtig für die Systembiologie.

Die Bioinformatik ist ein Forschungsgebiet mit einem sehr breiten Spektrum. Neben der Strukturbioinformatik ist zudem die Sequenzanalyse zu nennen. So ist es wenig verwunderlich, dass es viele Bioinformatiker in den Bereich der Lehre, Forschung und Entwicklung zieht.

Wer seine Kenntnisse als Bioinformatiker eher praktisch anwenden möchte, kann im Bereich der Medizin tätig werden und sich dort neben der Softwareentwicklung und Erstellung von Automaten auch auf die Analyse von Patienten-DNA spezialisieren. Wer eine Tätigkeit in einem pharmazeutischen Unternehmen anstrebt, wird sich dort mit der Entwicklung geeigneter Wirkstoffe auseinandersetzen müssen.

Um im Bereich der Bioinformatik tätig werden zu können, sollte man ein Masterstudium der Bioinformatik erfolgreich abgeschlossen haben. Darauf können sich Biologen, Mathematiker, Statistiker sowie Informatiker bewerben. Die passenden Stellenangebote und Jobs für den Beruf nach dem Studium finden sich aus allen Jobbörsen vereinigt in der cesar® Job-Suchmaschine.

  © 1996 - 2020 cesar Internetdienste GmbH